Afrika Cup: Mali und Ghana im Halbfinal

Gastgeber Südafrika hat beim Afrika Cup den Traum vom Heimsieg begraben müssen. Die «Bafana Bafana» unterlag Mali im Elfmeterschiessen mit 1:3. Ghana erreichte die Halbfinals dank einem 2:0-Sieg gegen Aussenseiter Kapverden.

Mali feiert den Halbfinal-Einzug am Afrika Cup.

Bildlegende: So feiern Sieger Mali feiert den Halbfinal-Einzug am Afrika Cup. Keystone

Zwischen Südafrika und Mali stand es nach 120 Minuten 1:1. Tokelo Rantie hatte das Heimteam nach einer halben Stunde in Führung gebracht, Seydou Keita glich für Mali nach 58 Minuten aus. Mit 2 gehaltenenen Elfmetern avancierte schliesslich Mali-Keeper Soumbeïla Diakité zum Matchwinner.

Damit musste Südafrika den Traum von der Wiederholung des Heimsieges von 1996 begraben. Damals hatte die «Bafana Bafana» zum bisher einzigen Mal den Afrika Cup gewinnen können. Mali trifft im Halbfinal auf den Sieger der Partie zwischen der Elfenbeinküste und Nigeria.

Ghana dank Mubarak

Ghana erreichte zum 4. Mal in Folge die Halbfinals des Afrika Cups. Beim 2:0-Erfolg gegen Aussenseiter Kapverden erzielte Wakaso Mubarak beide Treffer. Das 1:0 markierte der Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona vom Penaltypunkt, für die Entscheidung sorgte er in der Nachspielzeit. Ghana, das den Afrika-Cup zuletzt 1982 gewinnen konnte, trifft im Halbfinal auf Burkina Faso oder Togo.