Algerien und Ghana im Viertelfinal

In der Gruppe C des Afrika Cups haben die Auswahlen von Algerien und Ghana das Viertelfinal-Ticket gelöst. Während sich Algerien gegen Senegal mit 2:0 durchsetzte, siegte Ghana gegen Südafrika mit 2:1.

Die Algerier um Tottenham-Akteur Nabil Bentaleb (mitte) stehen im Viertelfinal.

Bildlegende: Ziel erreicht Die Algerier um Tottenham-Akteur Nabil Bentaleb (mitte) stehen im Viertelfinal. Keystone

Algerien bekundete im letzten Gruppenspiel gegen Senegal keinerlei Probleme und ging durch Riyad Mahrez (11.) bereits früh in Führung. Tottenham-Söldner Nabil Bentaleb (82.) besorgte kurz vor Spielende den 2:0-Endstand. Als Gruppenzweiter zieht Algerien, das an der WM 2014 in Brasilien den Achtelfinal erreichte, in die K.o.-Phase ein.

Ghana dreht Partie

Den Einzug in den Viertelfinal stellte mit Ghana auch der 2. Favorit in der Gruppe C sicher. Die Mannschaft von Avram Grant liess die eigenen Fans in der Partie gegen Südafrika jedoch lange zittern. Erst nach 2 Toren in der Schlussviertelstunde durch John Boye (73.) und André Ayew (83.) war der Gruppensieg für die zuvor noch drittplatzierten Ghanaer beschlossene Sache.

Die Viertelfinal-Gegner von Algerien und Ghana werden am Mittwoch in der Gruppe D ermittelt. Dort ist die Ausgangslage extrem spannend: Alle Mannschaften weisen nach 2 gespielten Runden die gleiche Punktzahl und das gleiche Torverhältnis auf.