Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Alkoholisierter Vidal fährt Ferrari zu Schrott

Arturo Vidal befindet sich an der Copa America in seinem Heimatland auf Abwegen. Der chilenische Fussballer war unter Alkoholeinfluss in einen Unfall verwickelt und wurde von der Polizei festgenommen.

Legende: Video Nicht mehr fahrtauglich: Zunächst Vidal, später sein Ferrari abspielen. Laufzeit 1:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.06.2015.

Die örtliche Polizei beschönigte nach einem Verkehrsunfall in der Nähe von Santiago de Chile nichts. «Weil Arturo Vidal unter Einfluss von Alkohol stand, wird er festgehalten», sagte der Polizeioberst verschiedenen Reportern vor einer Wache.

Ich hatte einen Unfall. Es war nicht meine Schuld.
Autor: Arturo Vidal

Etwas harmloser tönt es von Seiten des 28-jährigen Juve-Akteurs. Er veröffentlichte später eine kurze Nachricht an seine Fans bei YouTube: «Ich hatte heute einen Unfall, es war nicht meine Schuld. Mir geht es gut, meiner Familie geht es gut. Danke für alles.»

Vidal öffnet die Motorhaube seines Ferraris.
Legende: Nun Totalschaden Hier war Vidals Ferrari noch intakt. Keystone

Auf dem Feld bisher ohne Fehl und Tadel

In dem roten Sportwagen, der schwer verbeult worden war, sass auch Vidals Frau, die laut Polizeiangaben leichte Verletzungen erlitt. Vidal selbst erlitt ebenfalls Blessuren.

Vidal spielt derzeit mit Chile bei der Copa America. Der Mittelfeldstar des CL-Finalisten traf in den ersten beiden Spielen dreimal und führt damit die Torschützenliste des Turniers an. Am Freitag kämpft Chile gegen Bolivien um den Sieg in Gruppe A.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von C.Blanco, Tanndorf
    Kann mir gut vorstellen, dass dieser Verlust des Ferraris den Fussballer Arturo Vidal finanziell nicht mehr belastet, als wenn einem "Normalsterblichen" wie mir die Turnschuhe kaputt gehen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Das wird Juve überhaupt nicht gefallen. Er wird dafür eine saftige Busse erhalten. Ich denke wenn diesen Sommer ein gute Anfrage kommt wird er verkauft. Die meisten Fussballer können sich glücklich schätzen,dass sie gut Fussballspielen können und viele dumme Vereine diese auch noch mit Millionen entschädigt. Fussball wird immer wie mehr ein Sport für Betrüger und Idioten. Schade für diesen tollen Sport.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marco C., Schaffausen
    Ja klar, es war nicht seine Schulde... es ist nicht seine Schuld, dass er betrunken war und noch ins Auto gestiegen ist und es ist auch nicht seine Schuld, dass er wahrscheindlich viel zu schnell Gefahren ist. Auch auf dem Rasen ist der typische Vidal erschienen: zwei mal den sterbenden Schwan spielen und einen Penalty bekommen. Einer der arrogantesten, unsportlichsten und überbewertesten Fussballer der Welt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen