Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Bernauer schiesst Wolfsburg eine Runde weiter

Die Frauen des VfL Wolfsburg haben das Viertelfinal der Champions League erreicht. Die Deutschen schlugen im Rückspiel den LFC Chelsea mit 2:0. Auch dank Vanessa Bernauer - der Schweizerin gelang ein Traumtor.

Traumtor von Vanessa Bernauer

Im Achtelfinal-Rückspiel gegen den LFC Chelsea standen bei den Frauen des VfL Wolfsburg mit Lara Dickenmann, Ramona Bachmann, Noëlle Maritz und Vanessa Bernauer gleich vier Schweizer Nationalspielerinnen in der Startformation. Besonders für Bernauer war es ein erfolgreicher Abend.

Bereits nach zwölf Minuten gelang der 27-Jährigen ein Traumtor: Mit einem sehenswerten Distanzschuss brachte sie Wolfsburg mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit unterlief Chelsea-Verteidigerin Claire Rafferty ein Eigentor zum 2:0-Endstand. Vor einer Woche hatte der VfL das Hinspiel beim englischen Meister 2:1 gewonnen.

Erfolgreicher Titelverteidiger

Auch Ana-Maria Crnogorcevic gelang mit dem Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt die Viertelfinal-Qualifikation. Die Hessinnen verspielten gegen den norwegischen Meister LSK Kvinner allerdings den 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel und qualifizierten sich erst mit 5:4 im Penaltyschiessen für die nächste Runde.