Blamage für Arsenal im FA-Cup

Arsenal ist im Achtelfinal des FA-Cups überraschend ausgeschieden. Die «Gunners» unterlagen dem Zweitligisten Blackburn Rovers vor eigenem Anhang mit 0:1.

Favorit Arsenal unterlag überraschend Blackburn.

Bildlegende: Gestrauchelt Favorit Arsenal unterlag überraschend Blackburn. EQ Images

Arsenal-Trainer Arsène Wenger hatte im Hinblick auf den Einsatz in den Champions-League-Achtelfinals am Mittwoch gegen Bayern München einige Stammkräfte geschont. Dies rächte sich spätestens in der 72. Minute, als Colin Kazim-Richards den Siegtreffer für den Aussenseiter aus Blackburn erzielte.

Fahrlässige Chancenauswertung

Arsenal hat sich die Niederlage selber zuzuschreiben. Die «Gunners» waren das überlegene Team, vergaben all ihre Torchancen aber fahrlässig. Kurz vor der Pause verzog beispielsweise Gervinho alleine vor Blackburn-Goalie Jake Kean. In der Nachspielzeit verpasste Mikel Arteta den Ausgleich.

Vor dem Champions-League-Hinspiel gegen Bayern München hat Arsenal also einen Dämpfer eingesteckt. Für Wenger war die Niederlage eine Premiere: In seiner 16-jährigen Trainer-Ära war es die erste Cup-Niederlage gegen ein unterklassiges Team.