Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Bleiben Messi und Ronaldo als Weltfussballer unantastbar?

Seit 10 Jahren machen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi den Titel des Weltfussballers unter sich aus. Müssen die anderen Kandidaten auf das Karrierende der beiden Superstars warten?

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.
Legende: Nur zwei Weltfussballer seit 2008 Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. EQ/Keystone

5 Mal Lionel Messi, 5 Mal Cristiano Ronaldo. Die Weltfussballerwahl wird seit geraumer Zeit von den zwei Superstars dominiert. 2007 wurde zuletzt ein anderer Spieler zum besten Fussballer der Welt gewählt. Damals konnte sich der Brasilianer Kaká (AC Milan) zum Titelhalter küren lassen.

Wann geht die Serie zu Ende?

Der Argentinier und der Portugiese sind jedes Jahr praktisch ausnahmslos die einzig ernsthaft genannten Kandidaten. Die Situation scheint sich ohne einen Rücktritt der beiden auch nicht zu verändern.

Nachfolger gesucht

Kandidaten, den Kreis zu durchbrechen, gibt es allerdings schon. Neymar wechselte zu Paris Saint-Germain, um sich aus dem Schatten Messis zu lösen. Ob die Ligue 1 aber genug Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann, ist fraglich.

Letzter Verteidiger gewann 2006

Stürmer wie Neymar haben es wohl am einfachsten, die Nachfolge anzutreten. Geschossene Tore wurden schon immer am höchsten gewertet. Seit 1991 wurde nur ein Defensivspieler Weltfussballer: 2006 wurde Fabio Cannavaro ausgezeichnet. Abwehrspieler haben aber ansonsten einen schweren Stand in der Wahl.

Neymar? Lukaku? De Bruyne? Kroos? Welcher Spieler hat das Potential Weltfussballer zu werden? Nutzen Sie die Kommentarspalte, um Ihren Kandidaten zu nennen.

Legende: Video Ronaldo zum 5. Mal zum Weltfussballer gekürt abspielen. Laufzeit 03:40 Minuten.
Aus sportaktuell vom 23.10.2017.

Sendebezug: «sportlive» SRF Info, 23.10.2017, 20:30 Uhr.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tars Vare (Tarsvare)
    Wird Brasilien 2018 Weltmeister und PSG gewinnt die CL, dann sehe ich eigentlich Neymar als Sieger.. Aber leider werden Juve und Italien auftrumpfen und Buffon's Riesen-Karriere gebührend beenden. CR7 wird Torschützenkönig der CL und daher er wieder der Sieger ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von SmArt Art (SmArt Art)
    Solange allein Stürmertore in dieser Sportart zählen wird ein Kroos der die entscheidenden Pässe liefert nie als ein ‚weltbester‘ Fussballer gewertet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Wissen sie, warum LM und CR so gut sind? Weil beide nicht nur ‚e grossi Schnurre‘ haben, sondern auch abliefern. Beide können Spiele entscheiden. Bei anderen... Marcelo: Trifft schlichtweg nichts... Mbappé: Gut aber nicht komplett Neymar: Für mich ähnlich wie Ronaldo, könnte bald Chancen haben Bei Goalies ist halt das Problem dass sie nicht direkt im Spiel sind, deswegen ja auch keine Direktwahl Aber klar ist, dass mit den beiden der Fussball mal etwas wichtiges verloren hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen