Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Uefa wurde in Basel aus der Taufe gehoben
Aus Sport-Clip vom 15.06.2020.
abspielen
Inhalt

«Blick zurück»: 15. Juni 1954 Vor 66 Jahren wurde die Uefa aus der Taufe gehoben

Die Union of European Football Associations – kurz Uefa – wurde am 15. Juni 1954 gegründet. Und zwar in der Schweiz.

Die Fussball-Europameisterschaften, die Nations League oder die Champions und Europa League würde es ohne die Uefa nicht geben. Der europäische Kontinentalverband ist heutzutage aus dem globalen Fussball nicht mehr wegzudenken.

Und alles nahm vor 66 Jahren in der Schweiz seinen Anfang.

Am 15. Juni wurde die Uefa in Basel gegründet. Schenkt man dem Gründungsprotokoll Glauben, waren damals 25 der 31 Verbände aus Europa anwesend. Der erste Uefa-Kongress der Geschichte fand 1955 in Wien statt.

Spielszene aus einer Partie an der Fussball-EM 1960.
Legende: Das erste europäische Turnier 1960 wurde der von der Uefa ins Leben gerufene Europapokal der Nationen (respektive die Fussball-EM) erstmals ausgetragen. Keystone

Inzwischen 55 Mitgliedsverbände

Der Europapokal der Nationen, wie man die Fussball-EM in den Anfangsjahren nannte, wurde bald darauf ins Leben gerufen und 1960 in Frankreich erstmals ausgetragen.

Ebenfalls in den ersten 6 Jahren nach ihrer Gründung schuf die Uefa den Meisterpokal (heute Champions League), den Pokal der Pokalsieger und den Messestädte-Pokal (später Uefa-Cup respektive Europa League).

Inzwischen gehören 55 Landesverbände der Uefa an, der Hauptsitz befindet sich in Nyon. Als letztes Mitglied wurde 2016 der Kosovo als Vollmitglied anerkannt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.