Brasilien auch ohne Neymar im Viertelfinal

Brasilien hat bei der Copa America in Chile als Sieger der Gruppe C den Einzug ins Viertelfinal geschafft. Die «Seleçao» bezwang im letzten Vorrundenspiel Venezuela mit 2:1 und trifft nun auf Paraguay. Ebenfalls unter den besten Acht sind Peru und Kolumbien nach einem torlosen Unentschieden.

Video «Fussball: Copa America 2015, Gruppe C, die Tore bei Brasilien - Venezuela» abspielen

Die Tore bei Brasilien-Venezuela

1:02 min, vom 22.6.2015

«Die Mannschaft ist nicht von einem Spieler abhängig», liess Carlos Dunga nach der Sperre gegen Superstar Neymar verlauten. Bereits nach 9 Minuten durfte der Trainer von Brasilien gegen Venezuela aufatmen: Verteidiger Thiago Silva sprang in die Bresche und erzielte den frühen Führungstreffer im Nachbarduell.

Nach der Pause doppelte Firmino (51.) nach und sorgte für die Vorentscheidung. Venezuela, das aufgrund der Niederlage auf dem letzten Platz der Gruppe C verbleibt, kam durch Miku (84.) nur noch zum Anschlusstreffer.

Nutzniesser Peru und Kolumbien

Von der Niederlage von Venezuela profitieren Peru und Kolumbien, die sich in ihrem letzten Vorrundenspiel mit einem torlosen Unentschieden trennten. Beide Teams qualifizierten sich ebenfalls für den Viertelfinal, wobei Peru auf Bolivien und Kolumbien auf Argentinien treffen wird.