China setzt noch einen drauf: 50 Millionen für Teixeira

Die Rekordtransfersumme für Jackson Martinez hat gerade einmal 2 Tage Bestand gehalten. Mit der 50-Millionen-Euro-Verpflichtung von Alex Teixeira setzt der chinesische Klub Jiangsu Suning sogleich einen neuen Benchmark.

Alex Teixeira macht den «Flieger» auf dem Feld.

Bildlegende: Seine Ankunft lässt die Kasse klingeln Alex Teixeira. Reuters

Der brasilianische Mittelfeldspieler Alex Teixeira war zuletzt auch vom FC Liverpool umworben worden. Doch stattdessen unterschrieb er nun in China bei Jiangsu Suning. Geholt wurde er für horrende 50 Millionen Euro.

Sein bisheriger Arbeitgeber, Schachtar Donezk, machte den Wechsel inklusive der Transfersumme publik.

Das Klotzen geht munter weiter

Damit löst der 26-jährige Teixeira den Kolumbier Jackson Martinez als teuersten Spieler Asiens ab. Für ihn hatte Atletico Madrid Anfang Woche 42 Millionen Euro von Guangzhou Evergrande eingestrichen.

Jiangsu, in Besitz der milliardenschweren Suning Commerce Group, zahlt nun 8 Millionen mehr für einen Spieler, der noch kein A-Länderspiel für die «Seleçao» bestritten hat. Erst vor kurzem hatte der Verein aus der 5-Millionen-Einwohner-Stadt Nanjing bereits den Brasilianer Ramires vom FC Chelsea für 28 Millionen Euro geholt.

Was denken Sie über den Rekordtransfer?

  • Solche Zahlen sind schlichtweg absurd.

    82%
  • Solche Summen sind im Fussball längst gang und gäbe.

    17%
  • 1800 Stimmen wurden abgegeben