Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Copa America: Wenn aus Freunden «Feinde» werden

Vergangenen Samstag stemmten sie zusammen noch den Champions-League-Pokal in die Höhe. Nun sind die Barça-Stars Lionel Messi und Neymar bereits wieder Gegner. An der Copa America in Chile streben beide ihr persönliches «Quadruple» an.

Alle Spiele im «LiveCenter»

Über alle Spiele der Copa America halten wir Sie ab Donnerstag in unserem «LiveCenter» auf dem Laufenden.

Völlig gelöst lagen sich Lionel Messi und Neymar in den Armen, feierten den Champions-League-Triumph und das damit erreichte Triple mit Barcelona. Diese Bilder gingen am letzten Wochenende um die Welt.

Doch im Fussball werden aus besten Freunden bekanntlich sehr schnell wieder Konkurrenten. So auch im Fall der Superstars Messi und Neymar. An der am Donnerstag beginnenden Copa America in Chile werden die beiden Ausnahmekönner mit ihren Nationalteams die Jagd auf die nächste Trophäe eröffnen. Für beide wäre es nach dem Triple mit Barça der 4. Titel der Saison – sozusagen das «Quadruple».

Messi will mit Argentinien endlich seinen ersten Copa-Pokal gewinnen. «Überlass es dieses Jahr uns», flehte er Sturmpartner Neymar mit einem Augenzwinkern an. «Das werde ich nicht zulassen. Wir müssen gewinnen», entgegnete dieser. Kein Wunder, denn die Seleçao hat einiges gutzumachen – die 1:7-Klatsche im WM-Halbfinal sitzt noch immer tief.

Die Gruppen an der Copa America

Gruppe A:
Chile (Gastgeber)
Mexiko
Ecuador
Bolivien
Gruppe B:
Argentinien
Uruguay
Paraguay
Jamaika
Gruppe C:
Brasilien
Kolumbien
Peru
Venezuela

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    Macht euch auf etwas gefasst: Da die Copa America diesmal in Chile stattfindet und die Chilenen im letzten Jahr an der WM hervorrragend gespielt haben, zähle ich sie zum Hauptfavoriten. Natürlich gehören auch Brasilien, Argentinien und Uruguay dazu - so wie immer bei dieser Meisterschaft -, aber eben auch Chile. Zudem kommt noch dies: Man glaubt es fast nicht, aber die Chilenen sind bis heute noch nie Südamerika-Meister geworden, dementsprechend "heiss" sind sie diesmal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Peter, SO
    Mit Suarez wird auch der Dritte dieses Traum-Trios um den Titel kämpfen, allerdings mit Uruguay.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sebi Treichler, Zürich
    Im Untertitel zum Bild von Luis Suarez heisst es, dass er für FIFA-Turniere immer noch gesperrt ist. Die Copa America ist doch kein FIFA-Turnier, die wird doch vom Kontinentalverband organisiert. Oder liege ich da falsch?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen