Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Derlis Gonzalez: Ein Schicksalsschlag trübt die Gala

Derlis Gonzalez wird den brasilianischen Fans in schlechter Erinnerung bleiben. Der Stürmer des FC Basel beendete an der Copa America mit 2 entscheidenden Penaltytoren die Halbfinal-Träume der Selecao. Nach dem Abpfiff war Gonzalez aber gar nicht nach Feiern zumute.

Legende: Video Gonzalez egalisiert das Skore vom Punkt (Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.06.2015.

Seine Teamkameraden verbrachten den Samstag mit einem «Testkick» gegen den österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau. Der 4:1-Sieg des FC Basel dürfte Derlis Gonzalez jedoch für einmal herzlich wenig gekümmert haben. Denn der Fokus des Paraguayers war da schon voll und ganz auf dem Viertelfinal-Knüller an der Copa America gegen Brasilien gerichtet.

Und Gonzalez nahm in der Partie gegen die brasilianische Star-Truppe nicht etwa nur eine Nebenrolle ein. Ganz im Gegenteil: Der Flügelflitzer des FCB drückte dem Spiel seinen Stempel auf und schoss die stolze Selecao beim 4:3-Erfolg nach Penaltyschiessen praktisch im Alleingang ab.

Zweimal war der 21-jährige Angreifer vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Zuerst traf er in der regulären Spielzeit nach einem Handspiel von Thiago Silva zum 1:1-Ausgleich, danach verwandelte er im Penaltyschiessen den entscheidenden «Elfer» für sein Team.

Legende: Video Gonzalez schiesst Paraguay zum Sieg (Quelle: SNTV) abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.06.2015.

Die traurige Kunde nach dem Abpfiff

Seine Viertelfinal-Gala trat für Gonzalez nach Spielschluss jedoch völlig in den Hintergrund. Grund war ein persönlicher Schicksalsschlag. Gonzalez musste erfahren, dass sein erst 44-jähriger Onkel beim Feiern des Triumphs mit Freunden einen Herzinfarkt nicht überlebt hatte.

Der Basel-Stürmer twitterte das Bild des verstorbenen Familienmitglieds und schrieb dazu: «Warum heute, Onkel? Warum? Du gingst, weil ich bei dir für soviel Freude und Zufriedenheit sorgte. Ich kann es nicht glauben.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.06.15 08:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Munteler, Zürich
    Für das familiäre Umfeld und Gonzalez selber ein unfassbarer Schock, keine Frage. Aber dennoch, so makaber es in manchen Ohren klingen mag: Fröhlich, gesund, in einem besonderen Moment des Lebens und ohne lange Leidenszeit - vom einen Moment zum anderen einfach gehen. Gibt es eine schönere Art zu sterben? Ich hoffe, Gonzalez wird das auch mal von dieser Seite betrachten können. Jedenfalls wünsche ich ihm, dass er diesen Verlust so gut und schnell wie möglich verarbeiten kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lucas Neuenschwander, Toffen
    Grandiose Leistung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen