Derlis Gonzalez: Ein Schicksalsschlag trübt die Gala

Derlis Gonzalez wird den brasilianischen Fans in schlechter Erinnerung bleiben. Der Stürmer des FC Basel beendete an der Copa America mit 2 entscheidenden Penaltytoren die Halbfinal-Träume der Selecao. Nach dem Abpfiff war Gonzalez aber gar nicht nach Feiern zumute.

Video «Fussball: Elfmetertore Derlis Gonzalez» abspielen

Gonzalez egalisiert das Skore vom Punkt (Quelle: SNTV)

0:20 min, vom 28.6.2015

Seine Teamkameraden verbrachten den Samstag mit einem «Testkick» gegen den österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau. Der 4:1-Sieg des FC Basel dürfte Derlis Gonzalez jedoch für einmal herzlich wenig gekümmert haben. Denn der Fokus des Paraguayers war da schon voll und ganz auf dem Viertelfinal-Knüller an der Copa America gegen Brasilien gerichtet.

Und Gonzalez nahm in der Partie gegen die brasilianische Star-Truppe nicht etwa nur eine Nebenrolle ein. Ganz im Gegenteil: Der Flügelflitzer des FCB drückte dem Spiel seinen Stempel auf und schoss die stolze Selecao beim 4:3-Erfolg nach Penaltyschiessen praktisch im Alleingang ab.

Zweimal war der 21-jährige Angreifer vom Elfmeterpunkt erfolgreich. Zuerst traf er in der regulären Spielzeit nach einem Handspiel von Thiago Silva zum 1:1-Ausgleich, danach verwandelte er im Penaltyschiessen den entscheidenden «Elfer» für sein Team.

Video «Fussball: Derlis Gonzalez versenkt entscheidenden Penalty» abspielen

Gonzalez schiesst Paraguay zum Sieg (Quelle: SNTV)

0:14 min, vom 28.6.2015

Die traurige Kunde nach dem Abpfiff

Seine Viertelfinal-Gala trat für Gonzalez nach Spielschluss jedoch völlig in den Hintergrund. Grund war ein persönlicher Schicksalsschlag. Gonzalez musste erfahren, dass sein erst 44-jähriger Onkel beim Feiern des Triumphs mit Freunden einen Herzinfarkt nicht überlebt hatte.

Der Basel-Stürmer twitterte das Bild des verstorbenen Familienmitglieds und schrieb dazu: «Warum heute, Onkel? Warum? Du gingst, weil ich bei dir für soviel Freude und Zufriedenheit sorgte. Ich kann es nicht glauben.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.06.15 08:30 Uhr