Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Die Nationenliga ersetzt ab 2018 Freundschaftsspiele

Die UEFA hat die Einführung der Nationenliga von 2018 an bestätigt und das Format festgelegt. So soll vor der EM-Qualifikationsphase in vier Stärkeklassen gespielt werden.

UEFA stellt neues Format vor.
Legende: Innovation Die UEFA ruft 2018 die Nationenliga ins Leben. Keystone

Das neue Wettkampfformat soll erstmals von September bis November 2018 ausgetragen werden und Freundschaftsspiele weitgehend ersetzen. Die Qualifikationspartien zur EM 2020 finden zwischen März und November 2019 statt.

Jede Liga wird in vier Gruppen mit drei bis vier Mannschaften aufgeteilt. Dabei werden die 54 Teams je nach Stärke den vier Ligen zugeordnet, was dazu führen soll, dass die Teams auf ähnlich starke Gegner treffen. Die vier Gruppensieger der A-Liga ermitteln im Juni 2019 bei einem Finalturnier auf neutralem Platz den Sieger der Nationenliga.

Ersatz für Freundschaftsspiele

Die Einführung des neuen Wettbewerbs bezwecke «in erster Linie die Förderung der sportlichen Integrität, da Mitgliedsverbände, Trainer, Spieler und Fans immer stärker das Gefühl haben, dass Freundschaftsspiele in sportlicher Hinsicht keine ausreichende Herausforderung darstellen», hiess es in einer Pressemitteilung der UEFA.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von H.Lörtscher, Spiez
    Liebe UEFA, schön zu wissen, dass es immer noch blöder geht. Das ist ungefähr so nötig wie ein Harnröhreninfekt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto Da Vinci, Pratteln
    Für was braucht es dann noch eine EM. Lieber die WM alle drei Jahre durchführen wäre besser.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Vader, Luzern
    Und wo soll ein Verband dann neue Spieler oder Aufstellungen testen? Wie sollen Konföderationsübergreifende Spiele ausserhalb der WM, respektive gegen nicht WM-Teilnehmer stattfinden? Oder auch Spiele gegen gegen UEFA-Verbände die einem nicht zugelost werden? Es mag sein, dass Freundschaftsspiele sportlich nicht an Ernstkämpfe herankommen, aber in den meisten Fällen werden diese aber auch tatsächlich benötigt. Der UEFA scheint es nur um die Attraktivität also Geld zu gehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen