Ehre für Lichtsteiner und Bachmann

An den Swiss Football Awards 2015 in Freienbach sind Ramona Bachmann und Stephan Lichtsteiner als Spieler des Jahres ausgezeichnet worden. Zum besten Coach wurde Martina Voss-Tecklenburg gewählt.

Video «Fussball – welche Schweizer räumen die «Oscars» ab?» abspielen

Die Swiss Football Awards in Freienbach

2:04 min, aus sportlounge vom 31.8.2015

In Freienbach wurden die besten Protagonisten in 10 Kategorien ausgezeichnet (7 davon waren öffentliche Wahlen). Stephan Lichsteiner und Ramona Bachmann räumten in der prestigeträchtigsten Kategorie ab und treten die Nachfolge von Ricardo Rodriguez und Lara Dickenmann als «Player of the Year» an.

Dank an die Mitspieler

Lichtsteiner freute sich: «Diese Auszeichnung zeigt mir, dass meine ehrliche und stets aufs Sportliche fokussierte Art Fussball zu spielen und zu leben breit geschätzt und honoriert wird.» Auch Bachmann freute sich selbstredend: «Es ist eine grosse Ehre und zeigt mir, dass ich vergangene Saison gut gearbeitet habe.»

Nationalcoach Martina Voss-Tecklenburg wurde zur Trainerin des Jahres gewählt. Die Deutsche führte das Schweizer Frauennationalteam das erste Mal an eine WM-Endrunde. In Kanada erreichte die Schweiz das gesteckte Ziel Achtelfinals (0:1-Niederlage gegen Kanada).

Die Swiss Football Awards

KategorieSieger/in
Spieler des JahresStephan Lichtsteiner
Spielerin des JahresRamona Bachmann
Cup-Team des JahresFC Sion
Trainer des JahresMartina Voss-Tecklenburg
Wichtigstes Tor des JahresXherdan Shaqiri
Rookie des JahresBreel Embolo
Parade des JahresGermano Vailati (FC Basel)
Fair-Play des JahresFrauen: FC Weinfelden-Bürglen
Männer: FC Lungern
Schiedsrichter-Leistung des JahresNikolaj Hänni
Tor des JahresChristoph Catillaz (SC Düdingen, A-Junioren)