Zum Inhalt springen

Einsatz an der WM? Der Videobeweis wird offiziell

Der Videobeweis wird in das Regelwerk des Fussball-Weltverbandes Fifa aufgenommen.

Legende: Video Infantino: «Videobeweis ab heute Teil des Fussballs» abspielen. Laufzeit 0:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.03.2018.

Das hat das zuständige International Football Association Board (IFAB) mit den Stimmen der Fifa in Zürich beschlossen.

Die Abstimmung folgte auf eine gut zweijährige Testphase, an der die Bundesliga entscheidenden Anteil hatte. In Deutschlands höchster Spielklasse läuft der Videobeweis seit Saisonbeginn. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und teils hitzigen Diskussionen funktioniert das System immer besser.

Damit ist auch der Weg frei für den Einsatz des Videobeweises bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland. Dazu muss allerdings der Fifa-Council noch zustimmen.

Vierte Auswechslung möglich

Zudem hat das IFAB die Einwechslung eines vierten Spielers in der Verlängerung in die Fussballregeln aufgenommen. Vorausgegangen war der Entscheidung, die auch für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) gilt, eine zweijährige Testphase in mehr als einem Dutzend Wettbewerben.

Legende: Video Weg frei für den Videobeweis abspielen. Laufzeit 1:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.03.2018.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.