Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Fussball-News: Perus Captain Guerrero verpasst WM

Peru muss ohne Paolo Guerrero an die WM in Russland reisen. Wegen Kokain-Konsums wurde der 33-Jährige von der Fifa für ein Jahr gesperrt. Und: Philipp Lahm wird zum Ehrencaptain ernannt.

Paolo Guerrero
Legende: Falsche Wahl einer «weissen Linie» Paolo Guerrero. Imago

Paolo Guerrero war nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Argentinien am 5. Oktober positiv auf ein Abbauprodukt von Kokain getestet worden. Am 3. November war der Stürmer zunächst vorläufig suspendiert worden. Bis zu diesem Tag im Jahr 2018 läuft nun seine Sperre.

Philipp Lahm, der seine Karriere letzten Sommer beendet hat, ist Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft. Der Weltmeister-Captain von 2014 wurde von den Delegierten des DFB-Treffens in Frankfurt per Akklamation ernannt. Der 34-Jährige ist nach den Ikonen Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann der sechste Ehrenspielführer in der DFB-Geschichte. Lahm bestritt 113 Länderspiele.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Der sportliche Verlust für das Nationalteam von Peru ist nicht nur gross, sondern riesig....glaube ich! Was P. Guerrero in der WM-Quali für die Peruaner geleistet hat (Tore, Präsenz) ist immens. Nun es ähnelt in etwa dem, was den Kolumbianer VOR der WM 14 passiert ist... sie mussten (Verletzung) auf den unverzichtbaren Radamel Falcao verzichten... und dann kam James Rodriguez! Vielleicht gibt es in Peru auch einen "James Rodriguez"? Ich würde es den Peruaner gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen