Fussball-News: Ronaldo macht früher Ferien

Das Länderspiel zwischen Portugal und Italien vom Dienstagabend in Genf findet ohne Cristiano Ronaldo statt. Und: Vaduz verpflichtete einen Stürmer aus Paraguay.

Cristiano Ronaldo

Bildlegende: Nicht in Genf Cristiano Ronaldo ist beim Test gegen Italien nicht dabei. Reuters

Video «Fussball: EM-Quali, Armenien - Portugal, ZSF» abspielen

Zusammenfassung Armenien - Portugal

1:53 min, vom 13.6.2015

Weltfussballer Cristiano Ronaldo durfte vorzeitig in die Ferien, nachdem er Portugal am Samstag mit drei Toren in der EM-Quali gegen Armenien (3:2) den Sieg gesichert hatte. Neben dem Stürmer von Real Madrid fehlen im Test gegen Italien im Stade de Genève auch andere namhafte Spieler wie etwa Pepe, Gianluigi Buffon und Daniele De Rossi.

Brasilien trauert um Zito. Der 82-Jährige, der 1958 und 1962 mit der «Seleçao» Weltmeister geworden war, ist am Sonntag gestorben. Dies teilte sein früherer Klub Santos ohne Angaben zur Todesursache mit. Zito hatte im Vorjahr einen Schlaganfall erlitten und war deshalb über einen Monat lang im Spital behandelt worden.

Der FC Vaduz hat vom FC Porto leihweise für ein Jahr Mauro Caballero verpflichtet. Der 20-jährige Mittelstürmer aus Paraguay spielte diese Saison bereits auf Leihbasis beim portugiesischen Zweitligisten Desportivo Aves und erzielte in 41 Ligaspielen 15 Tore.