Ghana wahrt Viertelfinal-Chance

Ghana bleibt am Afrika-Cup dank einem 1:0-Sieg gegen Algerien im Rennen um die Viertelfinal-Plätze. Im 2. Spiel der Gruppe C trennten sich Südafrika und Senegal 1:1 unentschieden.

Asamoah Gyan (links) schiesst aufs Tor

Bildlegende: Später Siegtor-Schütze Asamoah Gyan (links) traf für Ghana. Reuters

Ghana steigerte sich im Gegensatz zu seinem ersten Turnierauftritt (1:2 gegen den Senegal) deutlich und hatte durch Jordan Ayew bereits in der 61. Minute eine hervorragende Chance, ehe Asamoah Gyan den letzten Angriff in der 2. Minute der Nachspielzeit zum Siegtreffer nutzte. Turnier-Mitfavorit Algerien verpasste durch die Niederlage die vorzeitige Qualifikation für die K.o.-Phase.

Südafrika war beim 1:1 gegen Senegal durch Oupa Manyisa (47.) in Führung gegangen. Serigne Mbodji gelang nach einer Stunde der Ausgleich.

Günstige Ausgangslage für Ghana

Da Senegal (4 Punkte) und Algerien (3) im abschliessenden Gruppenspiel aufeinandertreffen, könnte Ghana (3) mit einem Sieg gegen Schlusslicht Südafrika aus eigener Kraft die Teilnahme an den Viertelfinals sichern