Gohouri tot aufgefunden

Steve Gohouri ist im Alter von 34 Jahren gestorben. Der ehemalige YB-Spieler wurde nahe Krefeld im Rhein leblos aufgefunden.

Steve Gohouri im Trikot der Young Boys.

Bildlegende: Spielte in der Schweiz auch für Yverdon Steve Gohouri im Trikot der Young Boys. Keystone

Die Düsseldorfer Polizei bestätigte den Leichenfund. Die Obduktion habe keine Hinweise auf Gewalteinwirkung Dritter ergeben. Die Leiche des 34-Jährigen sei bereits am Silvestertag aufgetaucht.

Kurz vor Weihnachten war Gohouri spurlos verschwunden, Angehörige meldeten ihn als vermisst. Freunde wie Ex-Teamkollege Carlos Varela suchten via soziale Netzwerke nach dem früheren ivorischen Nationalspieler (13 Länderspiele).

Video «Fussball: Super League, 5. Runde» abspielen

Gohouris Doppelpack am 13.8.2006 gegen Sion

6:34 min, aus sportpanorama vom 13.8.2006

Steinbach als letzte Station

Erst vor kurzem hatte Gohouri beim Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach unterschrieben. «Wir sind auch alle sprachlos. Steve und ich haben uns noch am Freitag verabschiedet», sagte TSV-Coach Thomas Brdaric. Der Ex-Profi vermutete private Probleme. Gohouri habe ihm an der Weihnachtsfeier des Klubs gesagt, er wolle zu seiner Familie nach Paris reisen. Dort kam Gohouri aber nie an.

Gohouri war in der Schweiz für Yverdon und Vaduz tätig, ehe er im Oktober 2005 zu YB wechselte. Nach nur einem Jahr in Bern zog er zu Borussia Mönchengladbach weiter und spielte später u.a. auch für Wigan.