Nach 5 Messi-Vorlagen: Argentinien im Copa-Final

Im Final der Copa America fordert Argentinien den Gastgeber aus Chile. Die «Albiceleste» feierte im Halbfinal gegen Paraguay einen 6:1-Kantersieg.

Video «Fussball: Copa America, Halbfinal Argentinien - Paraguay» abspielen

Zusammenfassung Argentinien - Paraguay

2:10 min, aus sportaktuell vom 1.7.2015

Eine halbe Stunde war im Stadion von Concepcion erst gespielt, doch die Weichen im Halbfinal der Copa America zwischen Argentinien und Paraguay waren bereits gestellt.

Die «Albiceleste» führte nach Treffern von Marcos Rojo und Javier Pastore 2:0, während Paraguay gleich über zwei gewichtige Ausfälle klagte. FCB-Stürmer Derlis Gonzalez, Matchwinner im Viertelfinal gegen Brasilien, sowie Captain Roque Santa Cruz hatten das Feld verletzt verlassen.

Messi in der Rolle des Vorbereiters

Lucas Barrios, der für Santa Cruz gekommen war, konnte zwar vor der Pause noch auf 1:2 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel brach Paraguay aber ein. Angel Di Maria mit zwei Treffern sowie Sergio Agüero und Gonzalo Higuain erhöhten auf 6:1. Nicht unter den Torschützen reihte sich Lionel Messi ein. Der Superstar glänzte gleichwohl, war er doch an der Vorbereitung von fünf Treffern beteiligt.

Im Final trifft Argentinien am Samstagabend (22 Uhr Schweizer Zeit) auf Gastgeber Chile.