Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Peter Gilliéron wiedergewählt

An der ordentlichen Delegiertenversammlung des Schweizerischen Fussballverbands (SFV) ist Peter Gilliéron ohne Gegenkandidat per Akklamation als Zentralpräsident bestätigt worden. Er verbleibt damit weitere 2 Jahre im Amt.

Legende: Video Fussball: Peter Gilliéron wiedergewählt abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2013.

Die 101 Delegierten stimmten an der Delegiertenversammlung (DV) im Kursaal Bern neben der Wiederwahl Gilliérons auch der Totalrevision der SFV-Statuten und der Geschäftsordnung der DV einstimmig zu. Mit Peter Gilliéron, der seit 2009 Zentralpräsident des Schweizerischen Fussballverbands ist, wurden mit Giancarlo Dazio, Philippe Hertig und Peter Hofstetter auch alle Mitglieder des Zentralvorstands bestätigt.

Die Präsidenten der drei SFV-Abteilungen, Heinrich Schifferle (Swiss Football League), Kurt Zuppinger (Erste Liga) und Paul Krähenbühl (Amateur Liga) gehören von Amtes wegen dem Zentralvorstand des SFV an. Weiter wurden Meinrad Flury (Amateur Liga) und Aniollo Fontana (SFL) zu SFV-Ehrenmitgliedern ernannt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Idee, Baum
    Hallo Meine GROSSE BITTE schon sehr lange!! Macht bitte das die Raiffeisen Super League 18 Teams hat und die Challenge League 10 Teams. Jede grosse Liga hat auch 16-18 Teams. Die Schweizer League ist so langweillig, weil sie nur 10 Teams hat und jeder pro Saison 4x aufeinander treffen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen