Ronaldinho-Klub gewinnt die Copa Libertadores

Atletico Mineiro aus Brasilien hat sich erstmals in der Klubgeschichte den Titel in der Copa Libertadores gesichert. Das Team um Weltmeister Ronaldinho setzte sich im Final-Rückspiel gegen Olimpia Asuncion aus Paraguay im Penaltyschiessen durch.

Ronaldinho (r.) feiert mit Captain Rever.

Bildlegende: Eine weitere Trophäe für den Altstar Ronaldinho (r.) feiert mit Captain Rever. Keystone

Atletico Mineiro musste im eigenen Stadion die 0:2-Hypothek aus dem Hinspiel wettmachen. Den zweiten Treffer erzielten die Gastgeber erst in der 87. Minute durch ein Kopf-Tor von Leonardo Silva. Olimpia agierte zu diesem Zeitpunkt nach einem Platzverweis in Unterzahl. Das Penaltyschiessen entschied Atletico Mineiro mit 4:3 zu seinen Gunsten.

«Dafür bin ich nach Brasilien zurückgekehrt»

Der überglückliche Ronaldinho sagte nach dem Triumph: «Das war der Titel, der mir noch gefehlt hatte. Dafür bin ich nach Brasilien zurückgekehrt.» Der 33-Jährige darf mit seinem Team im Dezember an der nächsten Klub-WM in Marokko teilnehmen.

Video «Highlights Atletico Mineiro - Olimpia Asuncion (unkommentiert, Quelle: SNTV)» abspielen

Highlights Atletico Mineiro - Olimpia Asuncion (unkommentiert,...

1:00 min, vom 25.7.2013