Schweiz-Bezwinger Portugal im WM-Final

Portugal ist an der Beachsoccer-WM im eigenen Land in den Final eingezogen. Nach dem 7:3-Sieg im Viertelfinal gegen die Schweiz eliminierten die Gastgeber im Halbfinal auch Russland. Im Final trifft Portugal auf die Südseeinsel Tahiti.

Spielertraube von Portugal jubelt überschwänglich

Bildlegende: Die Gastgeber jubeln Nach dem Viertelfinal-Sieg gegen die Schweiz gewinnt Portugal auch den Halbfinal gegen Russland. EQ Images

Im Halbfinal bezwangen die Portugiesen den amtierenden Weltmeister Russland mit 4:2. Damit dürfen sie weiter vom Titel im eigenen Land träumen: Nach einer roten Karte gegen Russland konnte Portugal erst kurz vor Schluss von der Überzahl profitieren und in Führung gehen.

Im Final trifft Portugal auf Tahiti, das Italien im Penaltyschiessen mit 3:1 bezwang. Nach drei Dritteln hatte es 6:6 gestanden und auch die Verlängerung hatte keinen Sieger hervorgebracht.

Schirinzis ruhmreiche Vergangenheit auf Tahiti

Über den Finaleinzug Tahitis dürfte sich auch Angelo Schirinzi freuen: Der Trainer der Schweizer Beachsoccer-Nati führte Tahiti vor 2 Jahren als erstes Team aus Ozeanien in den Halbfinal. Die Südsee-Kicker, die sich in der Schweizer Beach Soccer League vorbereitet hatten, verloren damals im Spiel um Rang 3 erst im Penaltyschiessen. Coach Angelo Schirinzi wurde auf der Südseeinsel gefeiert und für seine verdienstvollen Leistungen gar mit einem Orden ausgezeichnet.

Nun winkt dem Nationalteam von Tahiti bei seiner 3. Teilnahme an der Beachsoccer-WM der erste Titel. Auch für Portugal, das zuletzt vor 10 Jahren im Final stand, steht am Sonntag der erste Weltmeistertitel auf dem Spiel.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 16.07.2015, 22:20 Uhr