Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Schweizer Frauenfussball hinkt den Männern hinterher

Die Spielerinnen der Schweizer Nationalmannschaft haben sich an der WM in Kanada ins Bewusstsein der Schweizer Bevölkerung gespielt. Können sie von dieser neuen Popularität profitieren?

Legende: Video Frauenfussball – wird jetzt alles besser? abspielen. Laufzeit 08:33 Minuten.
Aus sportlounge vom 29.06.2015.

Sie leisten gleich viel wie ihre männlichen Berufsgenossen, verdienen aber nur einen Bruchteil so viel und müssen in vielen Fällen noch einem Teilzeitjob nachgehen, um genug zu verdienen. Der Frauenfussball hat es wahrlich nicht leicht in der Schweiz.

Die WM in Kanada hat für einmal die Frauen-Nati in den Fokus gerückt. Was passiert nun auf Ebene Verband und was tun die Klubs, damit Frauenfussball nicht wieder in die Versenkung zurückfällt? Die «sportlounge» geht diesen Fragen nach.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Müller, Laufen
    Sie leisten gleich viel wie ihre männlichen Berufsgenossen? Woher nehmen Sie diese Aussage? Stadien wären halb leer und die TV-Einschaltquoten auch nicht das Wahre. Vergleicht man die Antahl Aktiver Fussballer und -innen in der Schweiz, wird schnell klar dass das Niveau nicht gleich hoch sein kann. Aber was solls, das war ein tolles Turnier, den Vergleich mit den Männern brauchts nicht. Der Sport Frauenfussball ist im Kommen!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Garcia, Winterthur
    Eher polemischer Bericht. 99% der fussballspielenden Männer haben gleich gute oder schlechtere Bedingungen, als die NLA-Frauen. In vielen Klubs unterstützen Männer die Frauen finanziell von ihrem verdienten Geld. Von einem umgekehrten Fall habe ich noch nie gehört. Ähnlich bezüglich Freiwilligenarbeit. Aufwand in 1.Liga Classic ist vergleichbar mit NLA Frauen, Entschädigungen ebenfalls. Mädchen dürfen unter sich bleiben, Jungs hingegen müssen von oben verordnet Mädchen in Team aufnehmen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen