So funktioniert die Fifa

Am Dienstag trifft sich das Fifa-Exekutivkomitee zu einer ausserordentlichen Sitzung. Welche Gremien gibt es eigentlich beim Weltverband? Ein Überblick über die Organisation und die Personen, die im Moment im Rampenlicht stehen.

Video «Fussball: Kann der Verein Fifa aufgelöst werden?» abspielen

Kann der Verein Fifa aufgelöst werden?

5:13 min, aus sportlounge vom 19.10.2015

In Abwesenheit des suspendierten Fifa-Präsidenten Josef S. Blatter debattiert das Exekutivkomitee am Dienstag in Zürich unter anderem über den Reformprozess innerhalb der Organisation. Der Schweizer François Carrard präsentiert als Präsident der Reform-Komission seinen Bericht.

Doch wie funktioniert der Weltverband heute? Die Fifa ist ein Verein, der inzwischen Milliardenumsätze generiert. Dementsprechend kompliziert ist die Struktur des Fussball-Weltverbands.

Kongress

Laut Statuten steht der Kongress, das «Parlament» der Fifa, als das gesetzgebende Organ über allem. Er wählt alle vier Jahre den Präsidenten, in Zukunft bestimmt er auch das WM-Gastgeberland (bisher Exekutivkomitee). Beschliesst Statutenänderungen. Jeder der 209 Fifa-Mitgliedsverbände hat einen Vertreter und eine Stimme. Früher kam der Kongress alle zwei Jahre zusammen, seit 1998 jährlich. Das Exekutivkomitee kann einen Kongress auch ausserordentlich anordnen.

Präsident

Vertritt die Fifa rechtlich. Übernimmt den Vorsitz am Kongress und bei den Sitzungen des Exekutiv- sowie des Dringlichkeitskomitees. Kontrolliert die Arbeit des Generalsekretariats und pflegt die Beziehungen mit den Kontinentalverbänden, den Mitgliedsverbänden und der Politik.

Exekutivkomitee

Das ausführende Organ der Fifa. Tagt jährlich mindestens zwei Mal. Besteht aus 25 Funktionären: neben dem Präsidenten aus 8 Vizepräsidenten (darunter die Präsidenten der 6 Kontinentalverbände) und 16 weiteren Mitgliedern, darunter mindestens ein weibliches. Das Exekutivkomitee bestimmt den Generalsekretär und legt die Termine und Formate der Fifa-Wettbewerbe fest. Das Exekutivkomitee entscheidet in allen Fällen, die nicht in den Zuständigkeitsbereich des Kongresses fallen.

Dringlichkeitskomitee

Behandelt alle Geschäfte, die einer unverzüglichen Erledigung zwischen zwei Sitzungen des Exekutivkomitees bedürfen. Besteht aus dem Fifa-Präsidenten und je einem Vertreter der Kontinentalverbände.

Generalsekretariat

Das administrative Organ der Fifa unter Leitung des Generalsekretärs. Rund 400 Mitarbeitende setzen die Entscheidungen des Exekutivkomitees um. Die Verwaltung ist in 7 Divisionen unterteilt: Kommunikation, Rechtsdienst, Wettbewerbe, Mitgliedsverbände und Entwicklung, TV, Marketing, Sicherheit. Weitere Aufgabenbereiche sind auch die Finanzen oder die internationalen Beziehungen.

Rechtsorgane

Die Fifa hat drei Rechtsorgane:

  • Die Disziplinarkommission (unter Vorsitz des Ex-Nationalspielers Claudio Sulser) sanktioniert Verstösse von Mitgliedern, Klubs, Spielern, Spielervermittlern oder Offiziellen gegen das Disziplinarreglement.
  • Die Ethikkommission (unterteilt in eine Untersuchungs- und eine rechtsprechende Kammer) untersucht resp. sanktioniert Verstösse gegen das Ethikreglement. Sowohl das Disziplinar- als auch das Ethikreglement werden vom Exekutivkomitee erlassen.
  • Die Berufungskommission entscheidet über Rekurse der Sanktionierten (wie derzeit Joseph S. Blatter und Michel Platini). Ihre Entscheide können nur noch vor dem TAS (Tribunal Arbitral du Sport) in Lausanne angefochten werden.

Kommissionen

26 weitere, ständige Kommissionen beraten und unterstützen das Exekutivkomitee. Dazu gehören etwa die Schiedsrichter-, die Entwicklungs-, die Finanz- oder die medizinische Kommission. Fast alle Kommissionsvorsitzenden sitzen auch im Exekutivkomitee (z.B. Finanzkommission: Issa Hayatou), in den Kommissionen arbeiten Kongressmitglieder mit.

Die Reformkommission 2016 unter Vorsitz von François Carrard, die derzeit für die Fifa Reformvorschläge prüft und ausarbeitet, ist keine ständige Kommission.

Audit- und Compliance-Kommission

Eine besondere Stellung hat die Audit- und Compliance-Kommission inne. Wie bei den Rechtsorganen ist ihr Vorsitzender Domenico Scala kein Mitglied des Exekutivkomitees und somit unabhängiger. Die Kommission mit dem sperrigen Namen gewährleistet die Vollständigkeit und Verlässlichkeit der finanziellen Rechnungslegung und überprüft die Jahresrechnungen. Sie berät das Exekutivkomitee bei der Überprüfung von Finanzfragen und erstellt das Fifa-Organisationsreglement.

Sendebezug: SRF 1, Tagesschau, 17.10.2015, 19:30 Uhr