Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Streikende Däninnen bekommen Unterstützung

Die dänischen Vize-Europameisterinnen befinden sich im Streit mit dem Verband. Das Männer-Nationalteam will mit einem Lohnverzicht helfen.

Dänische Nationalspielerinnen
Legende: Verlangen mehr Honorar Die dänischen Nationalspielerinnen. Keystone

Die dänischen Fussball-Nationalspieler stehen ihren Kolleginnen im Streit mit dem Verband zur Seite. Die Männer seien bereit, im Jahr auf rund 500'000 Kronen (67'000 Euro) zu verzichten.

Dafür sollen die Frauen im Verband die gleichen Rechte bekommen. Die Frauen streiten seit längerer Zeit mit dem dänischen Fussballverband über höhere Gehälter.

Spielabsage nach Streik

Doch das Angebot der Dänen würde den Konflikt nicht lösen. «Es geht nicht nur ums Geld, sondern auch um Prinzipien», sagte ein Verbandssprecher gegenüber einer dänischen Nachrichtenagentur. Die Däninnen traten zuletzt in einen Streik. Das geplante Freundschaftsspiel gegen die Niederlande musste deswegen abgesagt werden.

Obwohl mittlerweile noch keine Einigung erzielt worden ist, lancieren die Däninnen am Dienstag die WM-Qualifikation. Sie bestätigten, dass sie wie geplant gegen Ungarn antreten werden.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Flavio Baisotti (Flavio)
    Für mich ist unverständlich, wieso die weitestgehend gut bezahlten Sportlerinnen und Sportler vom nationalen Verband für die Spiele der Nationalmannschaften bezahlt werden müssen?! Sollte das nicht als eine Ehre oder Würdigung aktueller Leistungen im Club verstanden werden? Spiele deswegen platzen zu lassen, ist beschämend... Ein Streik ist das nicht, das ist ein Witz, wenn man die Spieler auch für die Nati mit Prämien locken muss...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen