Zum Inhalt springen

Header

Audio
Xhaka sieht zweite rote Karte der Saison (Radio SRF 3)
Aus Fussball vom 14.01.2022.
abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Inhalt

Top-Fussball aus Europa Xhaka fliegt im Ligacup vom Platz – Bilbao folgt Real

England: Für Xhaka ist gegen Liverpool nach 24 Minuten Schluss

Bitterer Abend für Granit Xhaka: Der Schweizer Nati-Captain flog im Halbfinal-Hinspiel des Ligacups auswärts gegen Liverpool bereits nach 24 Minuten mit der direkten roten Karte vom Platz. Xhaka, der nach seiner 2. Corona-Erkrankung zurück ins Arsenal-Kader gekehrt war, wurde für sein Notbremse-Foul gegen Diogo Jota des Feldes verwiesen. Für den 29-Jährigen war es der 2. Platzverweis der Saison – der 5. im Dress von Arsenal. Liverpool konnte aus der langen Überzahl allerdings keinen Profit schlagen. Die Partie endete 0:0, auch weil Takumi Minamino kurz vor Schluss das leere Tor aus kurzer Distanz verfehlte. Das Rückspiel findet am 20. Januar in London statt.

Spanien: Athletic fordert Real im Supercup-Final

Titelverteidiger Athletic Bilbao ist Real Madrid (3:2 n.V. gegen Barcelona am Mittwoch) in den Final des spanischen Supercups gefolgt. Bilbao entschied die Partie in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad mit einem Doppelpack innert 4 Minuten kurz vor Schluss. Yeray Alvarez (77.) und der 11 Minuten zuvor eingewechselte Nico Williams (81.) drehten das Spiel für die Basken. Zuvor hatte Bilbao-Keeper Unai Simon Atletico unfreiwillig in Führung gebracht (62.): Ein von Joao Felix geköpfelter Ball sprang zunächst an den Pfosten und kullerte dann vom Rücken des am Boden liegenden spanischen Nationaltorhüters über die Linie. Der Final findet am Sonntag ebenfalls in Riad statt.

Radio SRF1, Sportbulletin, 14.01.22, 6:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Wagner  (päule)
    Ich bleib bei meiner Meinung - Xhaka ist und bleibt ein Vollpfosten. Er ist ein Risiko für jeden Gegner genau so wie für sein eigenes Team, das wieder 70 Minuten in Unterzahl spielen musste. Auch wenn das kein brutales Foul war wie zuletzt gegen Raphina (Leeds) wo er für ein extrem übles Foul nicht mal Gelb sah. Diesmal war es einfach nur dumm, als letzter Mann das Foul durchzuziehen.
    Wär schön, wenn die Glorifizierung solcher Spieler in der Schweiz endlich aufhören würde.
    1. Antwort von Markus Weber  (Markus Weber)
      Es ging um den Liga-Cup und nicht um den englischen FA-Cup. Der Liga-Cup hat bei den Premier-League Teams absolut keinen Stellenwert und die meisten Vereine spielen jeweils nur mit der 2. Garnitur oder gar den Junioren in diesem Wettbewerb. Für Xhaka war das Spiel wohl als Aufbau-Spiel gedacht nach seiner Corona-Erkrankung, ansonsten er als A-Kader-Spieler wohl nicht mal im Aufgebot gestanden wäre. Also alles halb so wild.