USA - Kuba: Neue alte Rivalität

Während die USA und Kuba kurz vor einem diplomatischen Neustart stehen, kommt es im Viertelfinal des Gold-Cups am Samstagabend in Baltimore zum direkten Duell der Nachbarn.

Klinsmann in Aktion

Bildlegende: So kennt man ihn Jürgen Klinsmann wild gestikulierend an der Seitenlinie. Reuters

Politisch nähern sich die Erzfeinde des Kalten Krieges gerade ein wenig an, sportlich sind die USA und Kuba aber zu keinem Kompromiss bereit. Im Viertelfinal des Gold-Cups, der Kontinentalmeisterschaft für Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik, lebt die alte Rivalität neu auf.

USA als haushoher Favorit

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann unterstreicht denn auch den sportlichen Stellenwert der Partie: «Das ist die K.o.-Runde, es geht um alles», meinte der ehemalige Trainer der deutschen Nationalmannschaft im Vorfeld des Spiels. Alles andere als ein Sieg der noch ungeschlagenen Amerikaner käme einer Sensation gleich.

«  Ich bin hier, um über Fussball zu sprechen, nicht über Politik. »

Raúl Gonzàlez

Auf die sportliche Komponente versucht man sich auch auf Seiten der Kubaner zu konzentrieren: «Ich bin hier um über Fussball zu sprechen, nicht über Politik», blockte Nationalcoach Raúl Gonzàlez eine Frage nach dem Verbleib von 4 vermissten Spielern ab. Hintergrund: In der Hoffnung auf ein besseres Leben setzten sich während des Gold-Cups 4 Kuba-Akteure in die USA ab.