Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Zuberbühler soll weltweit die Torhüterförderung voranbringen

Pascal Zuberbühler hat einen neuen Job bei der Fifa ergattert. Der ehemalige Nati-Torwart wird neu Verantwortlicher für die weltweite Torhüterausbildung.

Pascal Zuberbühler.
Legende: Reist für die Fifa um die Welt Pascal Zuberbühler. Keystone

Zu den Hauptaufgaben von Zuberbühler zählen die Entwicklung des Torhütertrainings und die Strukturierung der weltweiten Torwartausbildung, vor allem dort, wo bisher nur Basisarbeit geleistet wurde. Ausserdem wird der 46-jährige Thurgauer auch eine Beobachterrolle einnehmen und die Entwicklung der Torhüterfunktion tatkräftig unterstützen.

Ein Traum geht in Erfüllung.
Autor: Pascal Zuberbühler

«Die Fifa will die Torhüterposition weltweit aufwerten und die Ausbildung intensivieren», sagte der stellvertretende Fifa-Generalsekretär Zvonimir Boban. «Zubi hat in seiner Karriere viel Erfahrung gesammelt. Dank seiner grossen Leidenschaft für den Fussball hat er die Fähigkeit, all sein Know-how weiterzugeben.»

«Ein Traum geht in Erfüllung», sagte Zuberbühler. «Das Projekt der neuen Administration hat mich absolut überzeugt. Die neue Führung ist deutlich mehr auf den Fussball fokussiert und dies ist für mich massgebend.»

Zuberbühler war zuletzt als TV-Experte und im Trainerteam des FC Wohlen im Einsatz.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.