Zweitligist Spezia schaltet AS Roma aus

Die AS Roma muss im italienischen Cup ein penibles Out verkraften. Die Römer blamierten sich nach torlosen 120 Minuten gegen das unterklassige Spezia mit 2:4 im Penaltyschiessen.

Edin Dzeko kniet auf dem Rasen.

Bildlegende: Fehltritt Edin Dzeko leistete sich mit der AS Roma einen Ausrutscher. Imago

In der Champions League ist die AS Roma im Achtelfinal angelangt. Im italienischen Cup dagegen musste der Fünfte der Meisterschaft in der Runde der letzten 16 überraschend die Segel streichen.

Der Favorit fand im Team von Spezia Calcio, das in der Serie B im Mittelfeld liegt, seinen Bezwinger. Die Mannschaft aus Ligurien düpierte die Hauptstädter in deren Heimstätte mit 4:2 im Elfmeterschiessen.

Auch Fiorentina scheitert

Eine Überraschung glückte auch dem Serie-A-Neuling Carpi glückte. Die Mannschaft aus dem Vorort von Modena siegte beim Meisterschaftszweiten Fiorentina 1:0.

Meister Juventus Turin, bei dem Stephan Lichtsteiner durchspielte, setzte sich im Lokalderby gegen Torino 4:0 durch.