Zum Inhalt springen

2-jährige Torflaute beendet Joker Drmic sticht bei Torfestival – HSV weiter in der Krise

Gladbach holt gegen Hoffenheim einen Last-Minute-Punkt (3:3), Hamburg unterliegt Hertha mit 1:2.

Josip Drmic
Legende: Meldet sich zurück Josip Drmic trifft gegen Hoffenheim. Keystone
  • Josip Drmic beendet seine 2-jährige Torflaute in der Bundesliga.
  • Fabian Lustenberger und Hertha stürzen Hamburg tiefer in die Krise.
  • Marwin Hitz im Augsburger Tor wird gleich dreimal bezwungen.

In einer torreichen Partie trennten sich Gladbach und Hoffenheim 3:3. Die TSG mit Steven Zuber auf der Bank ging dreimal in Führung, dreimal konnten die Gladbacher reagieren.

Erstmals seit Februar 2016 konnte sich auch Josip Drmic wieder in die Torschützen-Liste eintragen. Der Nati-Stürmer traf elf Minuten nach seiner Einwechslung (22. Minute) zum 1:1.

Der letzte Treffer für die Gastgeber gelang Mattias Ginter erst in der Nachspielzeit. Yann Sommer und Nico Elvedi spielten auf Seiten von Gladbach durch.

Heimniederlagen für den HSV und Augsburg

Der Hamburger SV verlor zu Hause mit 1:2 gegen Hertha Berlin. Der «Bundesliga-Dino» bleibt damit 7 Runden vor Schluss auf dem zweitletzten Platz stecken und wartet seit 14 Spielen auf einen Sieg.

Augsburg musste sich ebenfalls zu Hause Bremen mit 1:3 geschlagen geben. Marwin Hitz im Augsburger Tor musste sich einzig bei Ishak Belfodils erstem Treffer aus spitzem Winkel (5.) etwas an der eigenen Nase nehmen.

Im Abendspiel kam Schalke in Wolfsburg zu einem knappen 1:0-Sieg. Robin Knoche traf dabei ins eigene Tor. Bei den Schalkern wurde Breel Embolo nach einer Stunde eingewechselt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bundesliga-Update, 17.03.18, 18:40 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.