Zum Inhalt springen
Inhalt

22. Bundesliga-Runde Dortmund siegreich bei Reus-Comeback

Marco Reus Fussballspieler
Legende: Comeback nach langer Leidenszeit Marco Reus. Imago
  • Dortmund besiegt Hamburg 2:0 und stösst auf Rang 3 vor.
  • Leverkusen patzt gegen Berlin und fällt auf den 5. Platz zurück.
  • Hoffenheim, Frankfurt und Hannover feiern Heimsiege.
  • Bayern schlägt Schalke 2:1

Vor 259 Tagen war Marco Reus zum letzten Mal für Borussia Dortmund im Einsatz. Seither fehlte der 28-Jährige wegen einer Knieverletzung. Gegen den HSV gab Reus nun sein Comeback – und stand gleich in der Startaufstellung. Auch der Schweizer Manuel Akanji durfte zum 1. Mal von Beginn ran.

Reus konnte sich gleich gut in die Mannschaft integrieren und war an der Entstehung des 1:0 durch Michy Batshuayi beteiligt. Ab der 70. Minute wurde der Dortmunder durch Mario Götze ersetzt, welcher in der Nachspielzeit für den 2:0 Endstand sorgte.

Szalai und Kramaric mit Doppelpack

Beim 4:2 von Hoffenheim gegen Mainz schossen Adam Szalai und Andrej Kramaric ihr Team mit je zwei Toren im Alleingang zum Sieg.

Auch Eintracht Frankfurt (4:2 gegen Köln) und Hannover (2:1 gegen Freiburg) holten zuhause 3 Punkte. Die Frankfurter machen kurzzeitig einen Sprung von Platz 6 auf 4.

Berlin schlägt Leverkusen

Während die Mannschaften hinter Bayer Leverkusen alle siegreich waren, mussten die Leverkusener gegen Hertha Berlin eine 0:2-Niederlage einstecken. Anstatt wieder auf den 2. Platz zurückzukehren, wird Leverkusen nach hinten auf den 5. Rang durchgereicht.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 10.02.2018, 17:40 Uhr