Zum Inhalt springen

Internationale Ligen 3. Remis in Folge: Schmidts Wolfsburg stagniert

Das von Martin Schmidt trainierte Wolfsburg muss sich gegen Mainz mit einem 1:1 begnügen. Roman Bürkis Dortmund schlägt derweil Marwin Hitz' Augsburg.

Ein Zweikampf zwischen einem Wolfsburg- und Mainz-Spieler.
Legende: Stagnation Wolfsburg findet auch gegen Mainz nicht zum Siegen zurück. Keystone

Auch im 3. Spiel unter Martin Schmidts Ägide kommt Wolfsburg nicht über ein Remis hinaus. Gegen Mainz mussten sich die «Wölfe» trotz zwischenzeitlicher Führung mit einem 1:1 begnügen.

Der VfL hatte kurz vor Schluss zudem Glück, dass Schiedsrichter Robert Hartmann einen bereits gepfiffenen Elfmeter nach Konsultation des Videobeweises in einen Freistoss umwandelte.

Wie schon in den Partien zuvor musste Schmidt auf den verletzten Mario Gomez verzichten. Dessen Absenz scheinen die Wolfsburger aktuell nicht kompensieren zu können. 6 Tore beträgt die magere Ausbeute aus den bisherigen Liga-Spielen.

Hitz hält Elfmeter und verliert trotzdem

Das Schweizer Torhüter-Duell bei Augsburg - Dortmund entschied Roman Bürki mit 2:1 für sich. Und das, obwohl Marwin Hitz in der 2. Halbzeit einen Aubameyang-Elfmeter parierte. Der Gabuner scheiterte mit einem kläglich getretenen «Panenka».

Dortmund baut seinen Vorsprung an der Tabellenspitze damit auf 5 Punkte aus. Die TSG Hoffenheim und Bayern München können am Sonntag nachziehen.

Sommer mit Sieg beim Comeback

Nachdem Yann Sommer die letzten beiden Spiele mit Knieproblemen verpasst hatte, kehrte er am Samstag ins Gladbacher Tor zurück. Dank eines Penalty-Treffers durch Thorgan Hazard in der 94. Minute feierte er dabei ein erfolgreiches Comeback.

Teroddes Blitztreffer hilft Stuttgart nicht

Zu seinem ersten Bundesliga-Tor überhaupt kam Stuttgarts Simon Terodde. Gegen Frankfurt in der 60. Minute eingewechselt, sorgte der Stürmer eine Minute später für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Zu einem Punktgewinn reichte es dem Aufsteiger dennoch nicht: Sébastien Haller schoss mit dem Schlusspfiff das 2:1.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 17:40, 30.09.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Beide Torhüter zeigten Ausgezeichnete Leistungen. Hitz verlor das Duell aus meiner Sicht nicht, den der erste Treffer wahr unhaltbar da er auf kurzer Distanz abgefälscht wurde. Ich bleibe dabei, in der Momentanen Form wäre Hitz für mich die Nr.1 für die beiden Spiele der Nati. Was auch für Ihn spricht er bringt seit Jahren sehr gute Leistungen bei Augsburg und ist einer der Tragsäulen der Erfolge! Sommer ist ein sehr guter Torwart, doch er kriegt ab und zu auch ein Ei rein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen