Adrian Winter sorgt für Ekstase in Orlando

Am Sonntag startete die Major League Soccer in die neue Saison. Mit Adrian Winter konnte auch ein Schweizer auf sich aufmerksam machen. Dem Angreifer gelang gegen Real Salt Lake der Last-Second-Ausgleich zum 2:2.

Lange sah es nicht gut aus für Orlando. Das Team aus der Florida-Metropole lag im Heimspiel gegen Real Salt Lake bis zur 94. Minute mit 0:2 im Rückstand. Cyle Larin konnte in der Folge verkürzen, ehe Adrian Winter nur wenige Sekunden später der vielumjubelte Ausgleichstreffer gelang.

«Es ist Wahnsinn, was passiert ist. Ich bin sehr glücklich über mein Tor und dass wir unseren grossartigen Fans etwas zurückgeben konnten», sagte der Zürcher gegenüber dem Klub-TV.

Den weiteren Schweizern war zum Saisonauftakt in der Major League Soccer weniger Glück beschieden. Torhüter Stefan Frei verlor mit Seattle gegen Sporting KC mit 0:1. Innocent Emeghara sass beim 1:0-Sieg von San Jose gegen Colorado (mit Shkelzen Gashi) nur auf der Bank. Tranquillo Barnetta fehlte bei der 0:2-Niederlage von Philadelphia in Dallas wegen einer Sehnenentzündung.