Agüero-Geniestreich entscheidet Manchester-Derby

Manchester City hat in der Premier League das Spitzenspiel der 32. Runde gegen Stadtrivale und Tabellenführer Manchester United mit 2:1 gewonnen. Damit verkürzte der Meister den Rückstand in der Tabelle auf 12 Zähler. Für die «Red Devils» war es in der Liga die erste Niederlage seit 18 Spielen.

Sergio Agüero

Bildlegende: Einer gegen alle In dieser Szene trifft Sergio Agüero zum 2:1 für Manchester City. Keystone

In der 78. Minute setzte Sergio Agüero rund 25 Meter vor dem Tor zu einem Sololauf an: Der 24-jährige Argentinier, der erst nach 71 Minuten eingewechselt worden war, vernaschte 3 United-Verteidiger und knallte den Ball aus spitzem Winkel und vollem Lauf zum 2:1 unter die Latte. Er besiegelte damit den 2. Sieg in Folge der «Citizens» im Old Trafford nach dem legendären 6:1 im Oktober 2011.

Die Schlussoffensive der United, die über weite Strecken nicht ins Spiel gefunden hatte, blieb wirkungslos. Damit wird die Kampf um die Meisterschaft 7 Spiele vor dem Saisonende nochmals etwas spannender. Der Vorsprung des Rekordmeisters beträgt noch 12 Zähler.

Kompany mit Eigentor

Die beiden anderen Tore waren zwischen der 51. und 59. Minute gefallen: Zunächst brachte James Milner die «Citizens» mit einem leicht abgefälschten Flachschuss in Front. Das 1:1 besorgte ManCity-Verteidiger Vincent Kompany mit einem Eigentor. Der Belgier lenkte einen Kopfball von Phil Jones unglücklich ins eigene Tor ab.

Resultate