Alex Ferguson verabschiedet sich mit Sieg aus Old Trafford

Manchester United hat das letzte Heimspiel unter Sir Alex Ferguson im Old Trafford gegen Swansea mit 2:1 gewonnen. Im Kampf um den dritten Platz in der Champions League bleibt Tottenham im Rennen.

Sir Alex Ferguson zum letzten Mal als Trainer in Old Trafford.

Bildlegende: Abschied nach 26 Jahren Sir Alex Ferguson zum letzten Mal als Trainer in Old Trafford. Reuters

Javier Hernandez nach 39 und Rio Ferdinand nach 87 Minuten trafen für Meister Manchester United im ausverkauften Old Trafford zum 2:1-Sieg über Swansea. Michu hatte für die Waliser kurz nach der Pause ausgeglichen.

Berührende Ansprache von Sir Alex

Coach Alex Ferguson, der am Dienstag seinen Rücktritt nach 26 Jahren verkündet hatte, verabschiedete sich mit einer berührenden Ansprache ans Publikum. «Danke an Euch alle, ihr wart fantastisch. Ich hatte das Glück, einige der grössten Spieler zu trainieren. All diese Last-Minute-Siege, die Comeback-Erfolge, die grossen Titel, auch die Niederlagen - all das gehört zu dem grössten Klub, den es auf der Welt gibt», sagte Ferguson

Unter Ferguson haben die «Red Devils» seit 1986 38 Titel gewonnen. Nachfolger von Ferguson wird in der neuen Saison David Moyes.

Tottenham bleibt dran

Im Kampf um den dritten Platz in der Champions League wurde die Entscheidung in der 37. Runde vertagt. Die Tottenham Hotspurs siegten bei Stoke City 2:1 und bleiben damit in Reichweite von Chelsea auf Rang 3.