Anfang schwach, Fortsetzung brillant: Juves Meistersaison

Zum fünften Mal in Serie ist Juventus Turin italienischer Meister. Der Saisonverlauf hatte es in sich. Die Protagonisten waren alte Haudegen und junge Stars der Zukunft.

Juves Titel-Helden

  • Der Fehlstart: Nur 12 Punkte holt Juventus Turin aus den ersten 10 Spielen. In den italienischen Medien kursieren Namen prominenter Trainer, welche Massimiliano Allegri ablösen sollen. Der fünfte Meistertitel in Folge ist in weiter Ferne.
  • Die Siegesserie: Juvenus schafft die Wende, und wie! Nicht weniger als 15 Siege reiht das Team zwischen November und Februar aneinander.
  • Das Spitzenspiel: Der letzte dieser Erfolge ist so dramatisch wie wichtig: Simone Zaza trifft im Spitzenspiel gegen Napoli in der 88. Minute zum 1:0. Juve übernimmt die Tabellenspitze von Napoli und gibt sie danach nicht mehr her.
  • Die Ungeschlagenheit: Die Siegesserie endete, die Serie der Ungeschlagenheit dauerte an. Mittlerweile punktete Juventus Turin in 25 Spielen in Folge.

Lichtsteiner freut sich über seinen 5. Titel

Video «Auf Spurensuche in Paulo Dybalas Heimat» abspielen

Besuch in der Heimat von Juve-Knipser Paulo Dybala

2:58 min, vom 25.4.2016

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 25.04.2016, 18:45 Uhr.