Arsenal übernimmt Leaderposition - ManCity deklassiert ManUnited

Ein überragender Mesut Özil hat die «Gunners» am 5. Spieltag der Premier League an die Tabellenspitze geführt. Mit dem 3:1-Sieg gegen Stoke City enttrohnen die Londoner den bisherigen Tabellenführer Chelsea. City siegte im Manchester Derby mit 4:1.

Per Mertesacker umarmt seinen Landsmann Mesut Özil

Bildlegende: Gelungenes Heimdebüt Per Mertesacker umarmt seinen Landsmann Mesut Özil. Reuters

Mesut Özil gab bei seinem Heimdebüt ein eindrückliches Muster seiner Klasse ab: Mit 2 Vorlagen leitete der für 50 Millionen von Real Madrid zu den «Gunners» gestossene Spielmacher den verdienten 3:1-Sieg Arsenals ein. Für die Treffer waren Ramsey (5.), Mertesacker (36.) und Sagna (72.) besorgt.

Nach ihrem 7. Pflichtspielsieg in Folge grüssen die Londoner neu von der Tabellenspitze, punktgleich mit Tottenham, das in Wales gegen Cardiff zu einem Last-Minute-Sieg kam. Paulinho erzielte den goldenen Treffer in der Nachspielzeit.

ManUnited im Stadtderby vorgeführt

Im Manchester-Derby setzte es für die United eine herbe Klatsche ab. Manchester City schlug die «Red Devils» im heimischen Stadion gleich mit 4:1. Nach Toren von Sergio Agüero (2x), Yaya Touré und Samir Nasri hatte es bereits nach 50 Minuten 4:0 gestanden, Wayne Rooney betrieb 3 Minuten vor Schluss mittels Freistoss Resultatkosmetik.

Sunderland entlässt Di Canio

Sunderland hat sich am Sonntag vom italienischen Trainer Paolo di Canio getrennt. Die «Black Cats» hatten am Samstag bei West Bromwich 0:3 verloren und sind nach 5 Runden mit nur einem Punkt Tabellenletzter.

Resultate