Atletico bleibt die Nummer 1 in der Hauptstadt

Atletico Madrid hat das «Derbi madrileño» mit 1:0 für sich entschieden. Für Real Madrid dürfte die Meisterschaft damit gelaufen sein.

Koke und Antoine Griezmann jubeln.

Bildlegende: Die Nr. 1 in Madrid Antoine Griezmann (r.) behält mit Atletico die Oberhand gegen Real. IMAGO

Gegen Atletico ein Tor zu erzielen ist äusserst schwierig. Das musste auch Real Madrids Traumoffensive um Cristiano Ronaldo einsehen. Die «Los Blancos» erspielten sich trotz hohem Ballbesitz nur wenige Chancen gegen das Atletico-Bollwerk. Den «Colchoneros» genügten einige Nadelstiche in Form von Kontern, um das entscheidende Tor zu erzielen.

Griezmann und die Defensive

Einen dieser Konter spielte Atletico in der 53. Minute aus: Antoine Griezmann schloss einen sehenswerten Angriff nach Doppelpass mit Filipe Luis aus 15 Metern ab. Real versuchte zu reagieren. Gegen die aufsässige Gäste-Defensive tat sich die Zidane-Equipe jedoch äusserst schwer, zwingende Chancen zu erspielen. Atletico hält somit nach 26 Spielen weiter bei lediglich 11 Gegentoren.

Real verliert Anschluss

Real Madrid hat indes den Anschluss an Tabellenführer Barcelona verloren. Setzen sich die «Blaugrana» am Sonntag zuhause gegen Sevilla durch, beträgt der Vorsprung auf den Erzrivalen bereits 12 Punkte.

Resultate