Atletico legt im Cup-Schlager vor

Atletico Madrid steht vor einem Prestige-Triumph über Stadtrivale Real. Der amtierende spanische Meister schlug die «Königlichen» im Hinspiel des Cup-Achtelfinals mit 2:0. Die Tore erzielten Raul Garcia vom Penaltypunkt und José Gimenez.

Zwei jubelnde Atletico-Spieler im Vordergrund.

Bildlegende: Jubel in rot-weiss Raul Garcia (rechts) bringt Atletico in Front. Reuters

Damit steht Titelverteidiger Real Madrid im Rückspiel vom 15. Januar mit dem Rücken zur Wand. Atletico hatte den Stadtrivalen bereits vor knapp zwei Jahren im Final in die Schranken gewiesen.

Sergio Ramos leitete die Niederlage mit einem Foul an Raul Garcia ein - der Gefoulte verwandelte gleich selber. Real-Superstar Cristiano Ronaldo wurde erst nach dem Rückstand eingewechselt, konnte das Spiel aber nicht mehr wenden.

Torres gibt Comeback

Im Gegenteil: Atleticos Gimenez verdoppelte per Kopf das Skore. Bei den Gastgebern gab Rückkehrer Fernando Torres sein Comeback. Der spanische Nationalstürmer trug nach siebeneinhalb Jahren in England und Italien erstmals wieder das rot-weisse Trikot von Atletico Madrid.