Ballon d'Or: Neuer fordert Messi und Ronaldo heraus

Die FIFA hat die 3 Anwärter zur Wahl des Weltfussballer des Jahres bekanntgegeben. Nebst den dauernominierten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo steht auch Deutschlands Nationaltorhüter Manuel Neuer zur Auswahl.

Manuel Neuer (links) und Lionel Messi nach dem WM-Final 2014 in Brasilien.

Bildlegende: Stars unter sich Manuel Neuer (links) und Lionel Messi nach dem WM-Final 2014 in Brasilien. Keystone

Neuer könnte als erster Deutscher seit Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (1991) die prestigeträchtige Auszeichnung gewinnen. Neben dem 28-jährigen Torhüter von Bayern München stehen Titelverteidiger Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und der viermalige Gewinner Lionel Messi (Barcelona) unter den Top 3.

Wahl an Gala in Zürich

Bei den Trainern sind Weltmeister-Trainer Joachim Löw (Deutschland), Champions-League-Sieger Carlo Ancelotti (Real Madrid) und Spaniens Meister Diego Simeone (Atletico Madrid) nominiert.

Die 3 Finalistinnen bei den Frauen sind Europas Spielerin des Jahres Nadine Kessler (De), die fünfmalige Weltfussballerin Marta (Br) und Abby Wambach (USA).

Die FIFA vergibt die Auszeichnung nach der Wahl durch Sportjournalisten, Nationaltrainer und Captains im Rahmen einer Gala am 12. Januar in Zürich.