Barcelona lässt River Plate keine Chance

Der FC Barcelona hat zum 3. Mal die Klub-WM gewonnen. Die Katalanen schlugen in Yokohama River Plate mit 3:0.

River Plate hatte nie ein Hehl daraus gemacht, dass die Klub-WM einen hohen Stellenwert geniesst. Unbedingt wollte man den 2. Titel nach 1986 an den Rio de la Plata holen. Daraus wurde nichts. Denn Barcelona war im Final in Yokohama eine Nummer zu gross - mindestens.

Die Schützlinge von Luis Enrique dominierten das Endspiel nach Belieben. Die Offensive mit Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez wirbelte Mal für Mal. Und das «magische Trio» war es auch, das für die Tore sorgte:

Video «Fussball: Final Klub-WM, Solo Neymar» abspielen

Neymar vernascht die gesamte River-Hintermannschaft

0:16 min, vom 20.12.2015

  • In der 34. Minute eröffnete Messi nach Kopfballvorarbeit Neymars das Skore. Der Argentinier und der Brasilianer meldeten sich wieder fit, nachdem sie im Halbfinal noch passen mussten.
  • Kurz nach der Pause erhöhte Suarez – mustergültig lanciert von Sergio Busquets – alleinstehend vor River-Goalie Marcelo Barovero auf 2:0 (49.).
  • Nach 68 Minuten schnürte Suarez mit einem Kopfballtreffer seinen Doppelpack. Erneut hatte der wirblige Neymar optimal aufgelegt. Suarez hat damit in Japan in 2 Spielen 5 Tore erzielt.

River Plate kam erst nach dem 0:3 etwas besser ins Spiel. Einem Ehrentor kamen die Argentinier in der 84. Minute am nächsten. Gonzalo Martinez traf mit seinem Linksschuss aber nur den Pfosten. Für Barça ist es der 3. Klub-WM-Titel nach 2009 und 2011.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 20.12.15, 11.25 Uhr