Barnetta, Drmic und Schwegler mit Torerfolgen

Schalke 04 ist zuhause gegen Mainz zu einem souveränen 4:1-Sieg gekommen und hat sich damit eindrücklich von der 0:5-Klatsche gegen Chelsea rehabilitiert. Tranquillo Barnetta reihte sich bei den «Knappen» unter die Torschützen ein. Josip Drmic traf beim 5:1-Sieg von Leverkusen sogar doppelt.

Video «Fussball: Bundesliga, Samstags-Spiele» abspielen

Treffsichere Schweizer in der Bundesliga

1:01 min, aus sportaktuell vom 29.11.2014

Nur 4 Tage nach der desolaten Leistung gegen Chelsea (0:5) in der Champions League bekamen die Zuschauer auf Schalke ein völlig anderes Gesicht ihrer Mannschaft zu sehen. Das Team von Roberto Di Matteo dominierte Mainz von Beginn weg und lag nach einen Doppelschlag von Klaas-Jan Huntelaar (9./25.) bereits nach einer guten halben Stunde komfortabel in Führung.

Dem Holländer sollte am Ende nach seinem Treffer zum 4:1 (61.) sogar ein Hattrick gelingen. Auch der Schweizer Nationalspieler Tranquillo Barnetta liess sich bei den «Königsblauen» als Torschütze feiern. Gerade mal 8 Minuten nach seiner Einwechslung schlenzte der Ostschweizer den Ball aus 20 Metern wunderschön in die rechte obere Ecke. Barnetta dürfte sein 2. Saisontreffer gut tun, kam er bei Schalke in dieser Bundesliga-Saison doch erst zu 5. Teileinsätzen.

Drmic trifft bei Leverkusen-Sieg doppelt

Beim 5:1-Heimsieg von Leverkusen gegen den 1. FC Köln steuerte der Schweizer Josip Drmic 2 Treffer bei. Die weiteren Tore für die «Werkself» besorgten Karim Bellarabi (26./91.) und Hakan Calhanoglu (61.). Matthias Lehmann hatte den Aufsteiger nach 4 Minuten per Penalty in Führung geschossen.

Schwegler führt Hoffenheim auf Siegerstrasse

In einer äusserst unterhaltsamen Partie setzte sich Hoffenheim zuhause gegen Hannover 96 mit 4:3 durch. Der Anschlusstreffer für Hannover durch Lars Stindl (86.) kam zu spät. Nati-Spieler Pirmin Schwegler kam bei der TSG zum ersten Torerfolg seit seinem Wechsel im Sommer. Der Luzerner schoss seine Farben per Freistoss in Führung (19.).

Bremen mit Befreiungsschlag

Werder Bremen kam im Duell gegen den SC Paderborn zu einem diskussionslosen 4:0-Erfolg und konnte damit die rote Laterne zumindest bis am Sonntag an Dortmund abgeben. Der österreichische Internationale Zlatko Junuzović hatte das Skore im Weserstadion mit einem sehenswerten Freistoss-Tor schon früh eröffnet (10.).

Hamburg verspielt 3 Punkte

Der HSV mit den Nati-Spielern Johan Djourou und Valon Behrami verspielte in Augsburg die Führung durch Rafael van der Vaart (45.) und musste sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Halil Altintop (50.), Raul Bobadilla (62.) und Paul Verhaegh (70.) schossen die Augsburger zum 5. Heimsieg in Serie und damit vorerst auf den 4. Tabellenplatz.

Bayern behält weisse Weste

Bayern München bleibt auch in seinem 13. Bundesliga-Auftritt ungeschlagen. In der deutschen Hauptstadt setzten sich die Münchner gegen Hertha BSC mit 1:0 durch. Arjen Robben machte den Sieg mit seinem 6. Saisontreffer perfekt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 21.11.14 17:40 Uhr