Barnettas neuer Anlauf auf Schalke

Trotz grosser Konkurrenz: Tranquillo Barnetta will sich bei Schalke einen Stammplatz erkämpfen. In der Vorbereitung gab der Ostschweizer mächtig Gas.

Tranquillo Barnetta beim Fussballspielen.

Bildlegende: Blickt voraus Tranquillo Barnetta. EQ Images

Schalke und Tranquillo Barnetta, das schien bisher ein Missverständnis. Gegen starke Konkurrenten wie Julian Draxler oder Jefferson Farfan vermochte sich der Schweizer Flügel nicht zu behaupten.

In der vergangenen Saison liehen die Gelsenkirchener Barnetta an Eintracht Frankfurt aus. Der Schweizer spielte regelmässig, erlebte ein «optimales Jahr», wie er gegenüber dem kicker sagte. Von einer Übernahme sah Frankfurt aber aus finanziellen Gründen ab.

Doppeltorschütze im Test

Und so rückte Barnetta ins Vorbereitungscamp von Schalke ein - mit dem festen Willen, den Ruf als Wackel- oder Wechselkandidaten abzulegen. «Ich weiss, dass ich das Potenzial habe, in dieser Mannschaft zu spielen», erklärte er selbstbewusst.

Barnetta gab Gas, im Testspiel gegen Rosenheim (8:0) erzielte er zwei Treffer und bereitete einen weiteren schön vor. Die Leistung wurde registriert. «Barnetta präsentiert sich ganz anders als vor einem Jahr. Man merkt, dass er Schalke noch nicht ad acta gelegt hat», lobte Manager Horst Heldt.

Video «Gespräch mit Tranquillo Barnetta» abspielen

Gespräch mit Tranquillo Barnetta an der WM in Brasilien

9:27 min, aus FIFA WM 2014 live vom 17.6.2014