Bayern gewinnt Südderby - der HSV das Nordderby

Bayern München marschiert in der Bundesliga weiter vorne weg: Das Team von Xherdan Shaqiri gewann in Stuttgart mit 2:0. Und: Der Hamburger SV hat Werder Bremen im 98. Nordderby mit 3:2 bezwungen.

Mit dem 2:0-Sieg im Süd-Klassiker beim VfB Stuttgart hat Bayern München seinen Alleingang an der Tabellenspitze
der Bundesliga fortgesetzt.

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes kam durch Tore von Mario Mandzukic (50. Minute) und Thomas Müller (72.) zu einem glanzlosen 2:0 bei den Schwaben. Xherdan Shaqiri wurde dabei erst in der 89. Minute eingwechselt. Somit bauten die Münchner den Vorsprung auf Verfolger Bayer Leverkusen auf 11 Zähler aus.

Hamburg dreht Spiel

Im anderen Sonntagsspiel gewann der Hamburger SV gegen Werder Bremen mit 3:2. Während den HSV nach dem spektakulären 3:2-Derbysieg nur ein Punkt von Schalke 04 und damit von einem Europacup-Platz trennt, steckt Werder mit Rang 12 weiter im unteren Mittelfeld fest.

Heung-Min Son (23.) mit einem Traumtor, Dennis Aogo (46.) und Artjoms Rudnevs wandelten für die Hamburger bis zur 54. Minute einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Vorsprung um. Bremens Sokratis (54.) konnte nur noch verkürzen. In der Schlussphase sahen die Bremer Clemens Fritz (80.) wegen Foulspiels und Marko Arnautovic (90.) wegen unsportlichen Verhaltens jeweils eine Gelb-Rote Karte.

Resultate