Bayern München deklassiert Dortmund

Dank dem 5:1-Heimsieg im Bundesliga-Spitzenkampf gegen Borussia Dortmund hat Bayern München seine makellose Bilanz gewahrt. Nach dem 8. Spieltag liegt nun bereits eine Zäsur von 7 Punkten zwischen den beiden.

Robert Lewandowski jubelt mit geballter rechter Faust.

Bildlegende: Wieder im Fokus Der Pole Robert Lewandowski steuerte 2 Treffer zum 5:1-Kantersieg bei. Keystone

Nach dem 1:2-Anschlusstreffer in der 36. Minute durch Pierre-Emerick Aubameyang keimte bei der Borussia wieder Hoffnung auf. Denn das Team von Trainer Thomas Tuchel schien den Elan der Bayern nach dem Doppelpack von Thomas Müller (26. und per Foulpenalty in der 35.) nur eine Minute später wieder gestoppt zu haben.

Durch nichts aufzuhalten

Doch unmittelbar nach der Pause setzte der Meister und für ihn einmal mehr Robert Lewandowski den nächsten Nadelstich. Wie schon beim 1:0 war Jérôme Boateng mit einem langen Pass Wegbereiter. Der unglaublich formstarke Lewandowski legte in der 58. Minute das 4:1 nach und machte damit das Dutzend an persönlichen Treffern aus den vergangenen 12 Tagen voll.

Dortmunds Schlussmann Roman Bürki musste kurz darauf auch noch einen Flachschuss von Mario Götze passieren lassen. Mit dem 8. Sieg in Folge stellte München damit den eigenen Startrekord aus der Triple-Saison 2012/13 ein und marschiert an der Tabelle vorneweg.