Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Bayern souverän - Wolfsburg schlägt Dortmund

Bayern München hat dank einem 2:0-Sieg bei Augsburg seine Tabellenführung ausgebaut. Titelverteidiger Dortmund muss nach der 2:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg seine Titelambitionen langsam begraben. Und: Dem Schweizer Pirmin Schwegler gelang für Frankfurt ein Prachtstor.

Thomas Müller verwandelte für die Bayern einen Penalty zum 1:0.
Legende: Thomas Müller verwandelte für die Bayern einen Penalty zum 1:0. Keystone

Thomas Müller per Handelfmeter in der 39. Minute und der eingewechselte Mario Gomez (63.) waren für die Tore der Münchner, bei denen der Schweizer Xherdan Shaqiri nicht zum Einsatz kam, verantwortlich.

Der deutsche Rekordmeister baute damit seine Tabellenführung zumindest bis Sonntag auf 11 Punkte auf Verfolger Leverkusen aus, das dann bei Hannover antritt.

Dortmund mit 14 Punkten Rückstand auf die Spitze

Der letztjährige Meister aus Dortmund musste eine empfindliche 2:3-Heimniederlage gegen Wolfsburg einstecken. Zwar ging der BVB mit dem 1:0 durch Marco Reus (6. Minute) früh in Führung. Doch ein unberechtigter Handelfmeter und die gleichzeitig gegebene Rote Karte gegen Marcel Schmelzer in der 35. Minute liessen das Spiel in Richtung der Gäste kippen.

Der holländische Wolfsburg-Stürmer Bas Dost sorgte in der 73. Minute mit dem 3:2 für die Entscheidung. Die Dortmunder liegen damit schon 14 Punkte hinter Spitzenreiter Bayern zurück.

Schwegler mit 2. Saisontor

Aufsteiger Frankfurt hat nach zuletzt 3 sieglosen Auftritten wieder zum Erfolg gefunden. Die Hessen setzten sich zuhause gegen Werder Bremen mit 4:1 durch und konnten nach Punkten zum Dritten Dortmund aufschliessen. Der Schweizer Captain Pirmin Schwegler, nach einer Gelbsperre wieder in der Startelf, steuerte per Sonntagsschuss aus 28 Metern das 2:1 bei.

Schalke seit 5 Spielen ohne Sieg

Weiter in der Krise ist Schalke 04. Die Gelsenkirchner bezogen in Stuttgart eine 1:3-Niederlage, womit das Team von Trainer Huub Stevens nun schon 5 Spiele in Serie keinen Dreier landen konnte. In der hitzigen Partie flogen mit Stuttgarts Gotoku Sakai (67.) und Schalkes Jermaine Jones (73.) gleich 2 Spieler mit Rot vom Platz.

Slomka verlängert in Hannover

Hannover 96 kann vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Leverkusen schon eine Erfolgsmeldung präsentieren: Trainer Mirko Slomka hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Bundesligisten nach monatelangem Tauziehen bis 2016 verlängert.