Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Bayern übernimmt die Tabellenführung

Bayern München besiegt Leipzig auch in der Meisterschaft und ist dank Dortmunds Patzer in Hannover neuer Leader.

Ein Bayern Spieler sucht den Abschluss gegen den RB-Goalie.
Legende: Wieder eine Nummer zu gross Bayern München besiegt RB Leipzig auch in der Meisterschaft. Imago
  • Leipzig misslingt die Pokal-Revanche beim 0:2 in München.
  • Der BVB verliert gegen überraschend starke Aufsteiger aus Hannover mit 2:4.
  • Wolfsburg-Trainer Schmidt bleibt auch im 6. Spiel ungeschlagen.

RB Leipzig wollte die Revanche. Nach dem bitteren Pokal-Out vom Mittwoch tat das Team von Ralph Hasenhüttl alles für den Sieg.

Doch erneut nahm das Spiel eine fatale Wendung: Nach nur 13 Minuten sah RB-Verteidiger Willi Orban die rote Karte. Der Schiedsrichter entschied nach Konsultation des Videobeweises auf Notbremse. Bereits bei der Pokal-Niederlage hatte Leipzig in Unterzahl agieren müssen.

Die Serienmeister spielten die nummerische Überlegenheit gnadenlos aus:

  • 19. Minute: Arjen Robben bedient mit einer Hereingabe James Rodriguez. Der Kolumbianer schiesst per Direktabnahme das 1:0.
  • 38. Minute: Robert Lewandowski nutzt eine Lücke in der Abwehr und trifft noch vor der Pause zur Vorentscheidung.

Weil Borussia Dortmund am Nachmittag überraschend gegen Aufsteiger Hannover verlor (siehe unten), stehen die Münchner nach der 10. Runde an der Tabellenspitze der Bundesliga.

Hannover
Legende: Direkter Treffer per Freistoss Felix Klaus erzielte das 3:2 für Hannover. Imago

Borussia Dortmund kommt weiter nicht in Schwung. Beim 2:4 bei Aufsteiger Hannover gaben die Borussen zum dritten Mal in Serie Punkte ab.

Das Unheil nahm nach einem Foul von Roman Bürki und einem strengen Elfmeter-Pfiff seinen Lauf. Auf das 0:1 konnte Dortmund ebenso wie auf das 1:2 noch reagieren. Die jeweils 2. Treffer von Klaus und des Togolesen Ihlas Bebou stürzten Dortmund aber ins Elend. Der BVB musste ab der 59. Minute wegen der roten Karte gegen Dan-Axel Zagadou zu zehnt spielen.

Köln weiterhin sieglos, Schmidt mit 6. Remis in Folge

Der 1. FC Köln muss weiter auf einen Sieg warten. Trotz einer 1:0-Führung verloren die Kölner gegen Leverkusen mit 1:2.

Trainer Martin Schmidt bleibt mit Wolfsburg ungeschlagen. Zum 6. Mal in Serie spielten die Wölfe unentschieden. Divock Origi erzielte gegen Schalke in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleichstreffer.

Sendebezug: Radio SRF 3, 28.10.2017, 17:40 Uhr

Nagelsmann mit Flaschenwurf

Hoffenheim-Coach Nagelsmann wollte nach dem Ausgleich der Gladbacher (Endresultat 1:3) vor Wut eine Trinkflasche an die Wand hinter der Trainerbank feuern. Sie rutschte ihm jedoch aus den Fingern und flog in die Zuschauerränge. Dort traf sie einen Mann am Kopf. Nach dem Schlusspfiff ging Nagelsmann zu dem Zuschauer und entschuldigte sich.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.