Behrami verlässt HSV-Trainingscamp

Die Zeichen stehen auf Abschied: Valon Behrami ist vom Hamburger SV vom Trainingsbetrieb freigestellt worden, um Angebote anderer Klubs zu prüfen. Der Nationalspieler hat das Trainingscamp in Graubünden bereits verlassen.

Behrami im Gespräch mit Labbadia

Bildlegende: Wohl keine gemeinsame Zukunft Valon Behrami und HSV-Coach Bruno Labbadia Imago

Der HSV setzt trotz Vertrag bis 2017 offensichtlich nicht auf Valon Behrami.

Die Hamburger haben den Schweizer Internationalen per sofort und bis auf Weiteres vom Trainingsbetrieb freigestellt, «um Angebote interessierter Vereine zu prüfen», wie sie auf ihrem Twitter-Account mitteilten.

Behrami hat das Trainingslager in Laax nur einen Tag nach seiner Anreise bereits wieder verlassen. In Italien wird über eine Rückkehr des Mittelfeldspielers zu seinem ehemaligen Klub Florenz spekuliert.