Benaglio patzt, Rodriguez trifft

Wolfsburg und Hamburg haben sich im Freitagsspiel der Bundesliga 1:1 getrennt. VfL-Keeper Benaglio verschuldete das 0:1, sein Schweizer Nati-Kollege Ricardo Rodriguez traf per Penalty zum Ausgleich.

Diego Benaglio musste das 0:1 auf seine Kappe nehmen.

Bildlegende: Unglückliches Gegentor Diego Benaglio musste das 0:1 auf seine Kappe nehmen. EQ Images

Diego Benaglio machte wahrlich keine glückliche Figur: In der 19. Minute schätzte der Schweizer Nati-Keeper in Diensten von Wolfsburg einen Freistoss des Hamburgers Hakan Calhanoglu falsch ein. Der Schuss aus 30 Meter landete an der Latte, der Ball prallte von da an Benaglios Kopf und rollte über die Linie.

Zweites Tor von Rodriguez

Die «Wölfe» reagierten, übten viel Druck auf die Defensive der Gäste aus, benötigten zum Ausgleich aber einen Foul-Penalty. Ricardo Rodriguez lief an und verwertete souverän (31.). Es war der zweite Saisontreffer für den 21-jährigen Aussenverteidiger.

In einer intensiven zweiten Hälfte vergaben beide Teams die Chance zum Siegtreffer. Wolfsburg blieb damit zum sechsten Mal ungeschlagen, verpasste es aber, zumindest vorübergehend zu Mönchengladbach auf Platz 4 aufzuschliessen.

Resultate