Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Blut geleckt: Udineses Widmer trifft erneut

Nur eine Woche nach seinem 1. Saisontor doppelt Silvan Widmer nach. Der Udinese-Söldner traf beim 2:1-Sieg in Bologna.

Silvan Widmer (rechts) bejubelt seinen Treffer.
Legende: Plötzlich ein Goalgetter? Silvan Widmer (rechts) bejubelt seinen Treffer. Keystone

Widmers Kopfballtreffer via Innenpfosten in der 37. Minute bedeutete den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer für Udinese. Zuvor waren die Friauler durch ein Eigentor von Danilo nach einer knappen halben Stunde in Rückstand geraten.

Kevin Lasagna sorgte kurz nach der Pause für die endgültige Wende zugunsten der Gäste. Valon Behrami stand wie Widmer in der Startelf bei Udinese und wurde nach 68 Minuten ausgewechselt.

Beneventos Premiere

Aufsteiger Benevento kam im 19. Saisonspiel zum 1. Sieg. Gegen Chievo Verona gewann das Schlusslicht dank einem Treffer von Massimo Coda in der 64. Minute mit 1:0.

Die AC Milan mit Verteidiger Ricardo Rodriguez kam bei Fiorentina nicht über ein 1:1 hinaus. Juventus Turin gewann bei Verona 3:1. Stephan Lichtsteiner bereitete den Treffer zum 2:1 vor, musste sich unmittelbar danach aber verletzt auswechseln lassen (72.). Das Verfolgerduell zwischen Inter Mailand und Lazio Rom endete torlos.